Groove Podcast 28 - David August

DAVID AUGUST Groove Podcast 28 (Innervisions 50 Mix)

Als wir vor knapp zwei Jahren den ersten Groove-Podcast von David August veröffentlichten, geschah dies im Zusammenhang mit unserer damaligen Titelgeschichte über Augusts Label-Heimat Diynamic. Dass wir für die 28. Ausgabe nun die goldene Regel brechen, Künstler nicht in einem so kurzen Abstand ein zweites Mal für die Podcast-Reihe einzuladen, liegt an zwei Gründen: Erstens ist David Augusts neuer Mix ein ganz besonderer und zweitens steht er erneut in Verbindung mit einer Groove-Titelgeschichte.

Zusammengestellt hat August den Podcast zur Feier der 50. Veröffentlichung des Labels Innervisions, dessen Macher Dixon und Âme auf dem Cover unseres aktuellen Hefts zu finden sind. August selbst ist neben Orson Wells, Recondite und Frankey & Sandrino einer von vier Künstlern, die jeweils eine eigene EP zum Label-Jubiläum beigesteuert haben. Sein Podcast ist als „Live-Set“ entstanden, das August in Echtzeit aufnahm. „Er besteht aus eigenen und fremden Tracks, die meistens live editiert sind“, erklärt er. „Ich habe bei dieser ganzen Geschichte auch einen Roland Juno-60 und einen Prophet-5-Synthesizer benutzt.“

David Augusts „Epikur EP“ (IV 50.III) ist bei Innervisions erschienen und bei Muting The Noise erhältlich. Mehr über das Label und dessen Katalognummer 50 gibt es in der aktuellen Groove zu lesen, die jetzt am Kiosk oder in unserem Online-Shop zu erwerben ist.

 


 

Download (MP3, 320 kBit/s, 53:05 Min., 121,76 MB)
Abonnieren: Podcast Feed oder mit iTunes

01. Intro + Alexander Scriabin – Prelude op.11 Nr.5
02. Kammerflimmer Kollektief – Thats How The Light Gets In
03. Van Hai – Dernier Amour (Riperton Remix)
04. Boards of Canada – Reach For The Dead (Live Edit)
05. David August – Ingrid
06. David August – Renata
07. Madonna – Frozen (David August Reconstruction)
08. I:Cube – Nuees Ardentes (Live Edit)
09. Pink Floyd – On The Run (Live Edit)
10. Curtis Mayfield – Little Child Running Wild
11. Apparat – Goodbye
12. Flying Lotus – Puppet Talk


19.03.2014 Text: Daniel Fersch