Menu

THE CHEAPERS Am Deck 11


GROOVE_amdeck_11_quer

Name: Fraenzen Texas und Ruede Hagelstein

Alter: 68

Homebase: Berlin

Residency: Watergate

Erste gekaufte Platte:

Fraenzen: Laurent Garnier30 (F Communications)
Ruede: Trance System DivisionYpnotic Source (Trans’Pact Productions)

Letzte gekaufte Platte: Ooops, können uns gerade nicht mehr erinnern, ist schon ’ne Weile her…

Was uns zu DJs gemacht hat:

Fraenzen: Die Bassline von Michael Jacksons „Thriller“
Ruede: Siehe „Erste gekaufte Platte“ – gerade mal wieder reingehört und ich bereue nichts.

Erster Mix: Das war so im Jahr 2000 bei Fraenzen im Wohnzimmer.

Unser Vorbild: Gude Laune!

Wir legen auf mit: K(n)öpfchen und Wodka.

An Berlin mögen wir: Hundehaufen. Latte am Kollwitzplatz. Schwaben-Panik. Des Hipsters Bart und Bioläden.

An Berlin nervt uns: der Flughafen Schönefeld.

Unsere Musik: Alles kann, nichts muss. Wer hat, der kann. Morgenstund hat Gold im Mund.

Das beste Erlebnis beim Auflegen: Haben wir immer zwischen Anfang und Ende des Sets.

Das Schlimmste beim Auflegen: Falschklatscher. Jawoll!-Rufer. Laberbacken.

Lieblingsorte-/Clubs zum Auflegen: Open-Airs.

Liebste Zeit zum Auflegen: Immer, Hauptsache nicht nach Sven Väth.

Geheimwaffe: Keine Gewalt!

Lieblingsgetränk beim Auflegen: Alkohol

Unterwegs immer im Gepäck: Schmusedecke (für zwei)

Wenn wir nicht gerade hinter den Decks stehen: stehen wir an der Bar.

Aktuelle eigene Veröffentlichung: Die Compilation Diary N°3 auf Upon.You inkl. unserem eigenen Track „Memories“ sowie ein Remix für Jules & Moss auf Fantastic Friends.

 


 

Download (MP3, 320 kBit/s, 58:34 Min., 134,14 MB)
Abonnieren: Podcast Feed oder mit iTunes.

01. Adriatique – Lophobia
02. Avatism – Different Spaces feat. Forrest
03. Sugar Jim JR. – Love
04. Davi – Two Suns In The Sky
05. Guillaume & The Coutu Dumonts – Walking The Pattern (Extended Mix)
06. Forrest – Shiny Suit Man
07. Robag Wruhme – Colby Nekk
08. Abe Duque & Blake Baxter – What Happened (Max Cooper’s Moment Of Madness Mix)
09. M.A.N.D.Y. – Superstitious (Chaim Remix)
10. Simon Baker – Arpy String Version
11. Deepnite – I Wish It Would Rain
12. Rafael Murillo – Snoud feat. Jay Nada (Samu.l Remix)
13. Wade – Together Is Better (Reset Robot Remix)
14. Marco Resmann – Atomic Insanity

 


 

Wie habt ihr die Stücke für den Mix ausgesucht?

Erstmal Bier holen gegangen. Dann zwei Runden Playstation. Dann durch eine Million neuer und alter Tracks gestöbert. Dann noch ein Bier getrunken.

Wie und wo wurde der Mix aufgenommen?

Na danach, in unserem Kylie-Studio. Mit Ableton und Gude Laune!

Wo kann man euch demnächst an den Decks erleben?

16.11. Stuttgart – Romy S.
23.11. Münster – Fusion
06.12. Hamburg – Waagenbau

 


 

In der Rubrik Am Deck stellen wir in jeder Groove-Ausgabe die wahren Helden hinter den DJ-Pulten vor: Jene Residents, die außerhalb ihrer Stadt oder Region nur wenige kennen, die aber in ihrer Heimat unverzichtbare Grundlagenarbeit leisten. Jene vielversprechenden Nachwuchsstars, die noch kaum eigene Veröffentlichung vorweisen können, dafür aber mit qualitativ hochwertigen Sets beeindrucken. Und weil Musik mehr sagt als tausend Worte, bekommt jeder DJ, der mit einem Am Deck-Fragebogen im Heft vorgestellt wird, auch die Chance, sich mit einem Mix auf groove.de zu präsentieren.

Wentink_154
DER
AKTUELLE
GROOVE
PODCAST
 
PODCAST
GROOVE158_web (1)
DIE NEUE
AUSGABE,
BACK ISSUES
& ABOS
JETZT
VERSAND-
KOSTENFREI
BESTELLEN!
 
ZUM SHOP

HOFFNUNGSTRÄGER 2016

„What’s A Girl To Do?“ war der Spätzünderhit des letzten Jahres. Dass es mit Bas Bron 2016 noch (viel) weiter geht, steht indes fest.

Eduardo de la Calle

DJs are shamans and German is difficult: The reclusive Spanish producer talks with his label boss.

HECTOR & RANDALL M

Only crew love is true love: We caught up with Hector to talk about his new label VL Recordings and Randall M who contributed a track to VL’s inaugural compilation.

AMBIQ

Max Loderbauers Projekt ambiq wird es einmal ohne, einmal mit Ricardo Villalobos knuspern lassen.

FESTIVAL DER UNTERSCHIEDE

Der Rechtspopulismus möchte die deutschen Außengrenzen festigen, das CTM Festival wollte sie überwinden. Auch das ist nicht unproblematisch, aber gerade deswegen richtig.

PANTHERA KRAUSE

Wenn er nicht gerade an der MPC verreist, macht er auch mal mit schlechter Laune Musik: Wir haben mit Panthera Krause gesprochen und präsentieren seinen Track „Z-Cuts“.

DALFIE

Der schottische Youngster Dalfie widmet seinem Lieblingsclub in Glasgow eine EP – der schwedische Spätzünder Dorisburg liefert Schützenhilfe in Form eines Remixes.

MELT! FESTIVAL 2016

Der zweite Teil der Katze ist aus dem Sack. Neben Jamie XX und DJ Koze wurden auch Modeselektor, Jean-Michel Jarre und The Black Madonna bestätigt.

CUTHEAD LIVE

Der eifrigste unter den deutschen MPC-Sportlern kommt ins Freund und Kupferstecher – wir verlosen Tickets!

GROOVE PRÄSENTIERT

Underworld bringen ein neues Album heraus, schreiben große Hymnen und DJ Koze remixt sie. Fehlt noch was? Ach ja, auf Tour gehen sie auch noch.

UNDERWORLD

Jetzt einmal kräftig ein- und ausatmen und nicht hyperventilieren: Maestro Koze remixt Underworld.

DJ HAUS empfiehlt:

Der Unknown To The Unknown-Gründer unsubtil wie eh und je, soll heißen: All killer, no filler!