Menu

IKONIKA Aerotropolis (Hyperdub)


aerotropolis

Ikonika hat es irgendwann übertrieben mit ihrem Retro-Videospiel-Postdubstep, aber eigentlich ist sie sich nur die ganze Zeit über selbst treu geblieben. Aerotropolis heißt ihr zweites Album und schon beim ersten Titel „Mise En Place“ wird klar, dass Sara Abdel-Hamid ihre Arbeit am selben (und für sie richtigen) Ort fortführt. Die anfänglichen Drones vermählen sich mit den für sie typisch auffälligen Sounds zwischen NES und 1kHz-Sinuston. Der fünfte Track ist jedoch eine große Premiere und Neuerung: Bei „Beach Mode (Keep It Simply)“ arbeitete Ikonika erstmals mit einem Vocalisten zusammen, Jessy Lanza sang den Text ein. Das Ergebnis ist eine wirklich gute Popnummer, die sich auch in den Charts wohlfühlen könnte. Dazu gibt es eine hingehauchte Männerstimme, die genauso wie „Mr. Cake“ an Jimmy Edgar erinnert – und zwar bevor dieser den Achtziger-Funk zugunsten von Tanzflächenfunktionalität unter den Tisch fallen ließ. Mit „Completion V.3“ zollt sie Vangelis Tribut. „Manchego“ ist ihre Version von Acid und alles andere als Käse. Synthpop, House und Funk der späten Achtziger sind die Bezugspunkte von Aerotropolis, die Geschwindigkeiten aller Tracks sind moderat gedrosselt. Man wird ja schließlich älter und ruhiger. Und gefälliger. Ist aber nicht schlimm, denn Aerotropolis zeugt von einer gereiften Ikonika, die ihre eigene Nische perfektioniert hat.

Ein Interview mit Ikonika über das Album gibt es bei den Kollegen von Spex zu lesen.

 


Stream: IkonikaAnimatronik

Bezier Thumb
DER
AKTUELLE
GROOVE
PODCAST
 
PODCAST
GROOVE160_cover_web_209
DIE NEUE
AUSGABE,
BACK ISSUES
& ABOS
JETZT
VERSAND-
KOSTENFREI
BESTELLEN!
 
ZUM SHOP

Sacred Ground 2016

Ry X‘ und Frank Wiedemanns verschmuste Bauernhofparty, das Sacred Ground Festival, naht. Jetzt wurden alle Namen enthüllt.

Torstraßen Festival 2016

Berlin-Mitte – langweilig? Nicht vom 3. bis 5. Juni, wenn das Torstraßen Festival ein buntes Programm an den Start bringt. Wir verlosen Tickets!

D∆WN

D∆WN spielt gerne mit den Erwartungshaltungen. Ihr Kometenmelodien-Konzert in der Kantine am Berghain wird voller Twists sein. Wir verlosen Tickets!

Virginia

Am Freitag erscheint das lang erwartete Debütalbum von Panorama Bar-Resident Virginia auf Ostgut Ton. Bei uns könnt ihr es jetzt schon hören!

Pop-Kultur 2016

Wie im letzten Jahr bietet das Festival Pop-Kultur in Berlin neben dem eigentlichen Programm auch Workshops an. Die Bewerbungspashe startet heute.

Bloody Mary

Ein Fuß in den Neunzigern, den anderen fest in der Gegenwart: Die Dame-Music-Gründerin öffnet das Archiv. Hört jetzt „In Between (Rework)“!

Bézier

For his contribution to the Groove podcast series, Honey Soundsystem’s Bézier digs through the back catalogue of the ever-prolific reissue label Dark Entries.

Releases der Woche

Comebacks, ultrarare Tracks, Singles für jede Gelegenheit: Mit Pantha Du Prince, Motor City Drum Ensemble, Lady Blacktronika und anderen.

Emika

Ein halbes Jahr nach ihrer Crowdfunding-Aktion ist Emikas erste Symphonie nun fertig. Erstaufgeführt wird sie auf dem Music Tech Fest. Wir verlosen Tickets!

Drumcode

Drumcode reisen durch Europa. Nächster Stopp: Köln. Am 4. Juni laden Koyo Music zu einem Freie Liebe Flying Nights Special ins Artheater. Wir verlosen Tickets!

James Ruskin & DVS1

20 Jahre Blueprint? Kein Grund für Nostalgie. Die neue Label-Werkschau versammelt nur neues Material – inklusive einer Kollaboration von Ruskin mit DVS1.

UVB

The French producer’s mix recorded in anticipation of his second appearance at Weather Festival reflects his eclectic taste.