Menu

JENNIFER CARDINI Groove Podcast 19


groove-podcast-19-jennifer-cardini-quer

Es ist sicher nicht übertrieben, Jennifer Cardini als „Grand Dame“ des französischen Techno zu bezeichnen. Schließlich ist die DJ und Produzentin bereits seit den frühen neunziger Jahren aktiv und prägte als Resident in Clubs wie Rex und Le Pulp die Entwicklung der elektronischen Musikszene in Paris im vergangenen Jahrzehnt entscheidend mit. Seit drei Jahren konzentriert Cardini ihre Aktivitäten verstärkt auf ihr eigenes Label Correspondant, dessen Profil sie 2013 unter anderem mit einer Label-Compilation und Singles von Talenten wie Red Axes oder Coldgeist deutlich schärfen konnte.

 

Jennifer, wie hast du die Stücke für deinen Mix ausgesucht?

Ich habe Stücke ausgesucht, die ich auflege und liebe. Normalerweise stelle ich für Podcasts etwas weniger Dancefloor-orientierte Mixe zusammen. Aber weil ich aber unbedingt den tollen Remix, den Rebolledo für mein Label Correspondant gemacht hat, darauf haben wollte, habe ich einen Gang hinauf geschalten!

Wo und wie hast du den Mix aufgenommen?

Mit meinen zwei CDJs 800 und ein wenig Nachbearbeitung und Effekten in Ableton Live. Meine alten CDJs sind nicht so präzise bei Loops und ich musste das letzte Stück (White Water – Daylight) loopen. Dabei hat mir Live geholfen.

Du hast im März eine erste Label-Compilation auf Correspondant herausgebracht. Was ist in den kommenden Monaten für das Label geplant?

Wir bringen jeden Monat eine Platte heraus und das hält uns ganz schon auf Trag. Wir haben gerade die EP „Caminho de Dreyfus“ des israelischen Duos Red Axes veröffentlicht, mit zwei großartigen Remixen von Rebolledo und Marc Houle. Als nächstes folgt eine Single von einem jungen und sehr talentierten Produzenten namens Carreno Is LB, mit Remixen von Kris Wadsworth und Danny Benedettini. Im August wird es eine Split-EP von zwei Künstlern geben und außerdem sammle ich bereits Musik für die zweite Correspondant Collection.

Du bist im Augenblick in ganz Europa unterwegs. Gibt es einen Auftritt, auf den du dich besonders freust?

Ich freue mich auf unseren Correspondant-Raum im Londoner Club Fabric an diesem Samstag. Dass Ricardo Villalobos und Deadbeat auf dem anderen Floor spielen werden, vergrößert die Spannung noch mehr! Am 27. Juli wird es bei der Pariser Partyreihe Die Nacht ebenfalls einen Correspondant-Floor geben, aber es wird mindestens ebenso aufregend für mich im August im Weekend in Berlin aufzulegen, weil ich gerade an die Spree ziehe!

 


 

Download (MP3, 320 kBit/s, 61:23 Min., 140 MB)
Abonnieren: Podcast Feed oder mit iTunes.

01. Neville Watson – The Girl from Kowloon Tong – Creme Organization
02. C.A.R – Hijk – Kill The DJ
03. Barnt – Hark – Mule Musiq
04. Michael Mayer – Mantasy (Will Saul Remix) – Kompakt
05. Andre Bratten – Libra – Full Pupp
06. Alejandro Paz – New Guy In Town (Pareja Remix) – Cómeme
07. Acid Arab – Cosmique Arabe – Versatile
08. The XX – Reunion (Âme Remix) – Innervisions
09. Marvin Horsch – Pace – Dorfjungs
10. Jupiter Jazz – Shake It Mama – Ellum Audio
11. Red Axes – Camino (Rebolledo Remix) – Correspondant
12. Safuentes – Car Wash – Safuentes Records
13. White Water – Daylight – I’m A Cliché

Emmanuel Top - Groove Podcast 53_200
DER
AKTUELLE
GROOVE
PODCAST
 
PODCAST
GROOVE160_cover_web_209
DIE NEUE
AUSGABE,
BACK ISSUES
& ABOS
JETZT
VERSAND-
KOSTENFREI
BESTELLEN!
 
ZUM SHOP

(Ed) Banger Time: Party und Swatch-Uhr zum 13.!

Ed Banger feiert 13 Jahre Kratzbasssound standesgemäß am 13. Mai in Hamburg – und wir verschenken die Uhr dazu!

Discrete Circuit

Letztes Jahr erlebte Discrete Circuit mit seinem Track „Incursion“ den Durchbruch in der Techno-Szene. Er steht aber für noch viel mehr, wie auch sein neuer Mix beweist.

MischWerk Open Air

Früher Koks, heute House, Hauptsache die Energieversorgung steht: Wir verlosen Tickets für das MischWerk Open Air. Mit dabei ist unter anderem Tama Sumo.

Electric Elephant 2016

Auch nicht schlecht: Das Electric Elephant. Ganz im Gegenteil sogar, hier stimmt so ziemlich alles. Bootspartys gibt es obendrein.

Dour Festival 2016

Zwischen Hip Hop und Metal passt immer noch ein Bier – und natürlich jede Menge Clubmusik. Das Dour Festival in Belgien hat jetzt alle Katzen aus dem Sack gelassen.

Vin Sol

Nix mit Klammerblues, mit Vin Sols Auftakt-EP seines neuen Labels Club Lonely will der US-Amerikaner den Floor atomisieren. Wir haben „WTS“ als exklusive Premiere.

Nation Of Gondwana

Politisch korrekte Party? Natürlich geht das. Mehr noch stimmt bei Nation Of Gondwana auch das Line-Up. Wir verlosen Tickets!

XXY_

Mit XXY_ hat Dresden eine neue Partyreihe, die einiges anderes machen will. Groove-Autor und ashore-Mitglied Sascha Uhlig sprach mit Initiator Albrecht Wassersleben.

Eluize

Die hauseigene Partyreihe der Plattform Mint kehrt an diesem Samstag ins Berliner ://about:blank zurück. Eingrooven könnt ihr euch mit den tiefenverliebten Sounds von Eluize.

Joasihno

Elektronisches Soundscaping, verruckelte Rhythmen, krautige Spielereien – Joasihno passen sich auf The Notwists Label Alien Transistor bestens ein. Hört ihre neue LP „Meshes“!

Nachtidigital 2016

Nachdem die 19. Ausgabe des Nachtdigital bereits ausverkauft ist, wurde nun das Line-Up enthüllt. Vorab geht es diesmal sogar auf Tour durch Europa.

Ry X

Auf dem Erfolg von „Howling“ und dem gleichnamigen Projekt mit Frank Wiedemann ruht sich Ry X nicht aus: Er geht mit seinem neuen Soloalbum „Dawn“ auf Tour.