Menu

GROOVE PRÄSENTIERT 10 Jahre c/o pop (Köln, 16.-23.06.13)


copop13

Glückwunsch! Gab es doch einmal eine Zeit, da war Berlin so hip, dass es alle merkten. Die Popkomm ging an die Spree, Köln weinte kurz die eine Träne, und gründete dann schnell: etwas Jüngeres, Modulhafteres, Leichtfüßigeres, Kompakteres. Mittlerweile ist Berlin so hip, dass es niemand mehr merkt. Nur die Popkomm ist längst passé! Dieses Jüngere und Modularere aber, die c/o pop, hat sich doch wirklich als Leichtfüßigeres, Kompakteres erwiesen. Und so feiert das Festival cologne on pop im Juni 2013 den bereits zehnten Geburtstag.

Auch in diesem Jahr wieder dabei: viele, wie sagt man noch, Lebensmenschen dieses Blattes. DJ Koze ist dabei, Nina Kraviz und Efterklang. Es wird halt doch noch mal ein bisserl größer gefeiert. So kündigt die c/o pop als ersten Höhepunkt die „Krieg und Frieden“-Show von Apparat an, die Sascha Ring am 20. Juni im Millowitsch Theater präsentiert. Einen Tag später bespielen Kompakt den Stadtgarten, der auch in diesem Jahr wieder das gravitätische Zentrum des Sounds bilden. Die Cleveren um Wolfgang Voigt feiern ja bereits in diesem Jahr ihrerseits den zwanzigsten Geburtstag. Deshalb belagern sie heuer nicht bloß wie sonst üblich das Studio 672, sondern gleich das ganze Gebäude. Im Gewölbe folgt am 24. Juni die 50 Weapons-Nacht mit Anstam, Phon.o und Benjamin Damage, während Aufgang am 23. Juni ganz repräsentativ den WDR-Sendesaal entern. Apropos „repräsentativ“: Die Restfetzen der Musikbranche treffen sich auch in diesem Jahr wieder zur Creativity & Business Convention der c/o pop. Apropos „repräsentativ“ 2: Es gibt sogar schon ein offizielles Off-Programm des Festivals. Gegönnt sei’s ihnen!

 


Video: c/o pop 2013Line-up Trailer

 

c/o popGroove präsentiert:
c/o pop
16. bis 23. Juni 2013

Aufgang, Anstam, Apparat, Benjamin Damage, Ben Ufo, DJ Koze, Efterklang, Elbee Bad, Erdbeerschnitzel, Nina Kraviz, Optimo, Pearson Sound, Pachanga Boys u.v.a.

diverse Orte
Köln

Wentink_154
DER
AKTUELLE
GROOVE
PODCAST
 
PODCAST
GROOVE158_web (1)
DIE NEUE
AUSGABE,
BACK ISSUES
& ABOS
JETZT
VERSAND-
KOSTENFREI
BESTELLEN!
 
ZUM SHOP

GROOVE 158

Mit Arca, Janus, Richie Hawtin, unserem großen Jahresrückblick u.v.m.

DALFIE

Der schottische Youngster Dalfie widmet seinem Lieblingsclub in Glasgow eine EP – der schwedische Spätzünder Dorisburg liefert Schützenhilfe in Form eines Remixes.

MELT! FESTIVAL 2016

Der zweite Teil der Katze ist aus dem Sack. Neben Jamie XX und DJ Koze wurden auch Modeselektor, Jean-Michel Jarre und The Black Madonna bestätigt.

CUTHEAD LIVE

Der eifrigste unter den deutschen MPC-Sportlern kommt ins Freund und Kupferstecher – wir verlosen Tickets!

GROOVE PRÄSENTIERT

Underworld bringen ein neues Album heraus, schreiben große Hymnen und DJ Koze remixt sie. Fehlt noch was? Ach ja, auf Tour gehen sie auch noch.

UNDERWORLD

Jetzt einmal kräftig ein- und ausatmen und nicht hyperventilieren: Maestro Koze remixt Underworld.

DJ HAUS empfiehlt:

Der Unknown To The Unknown-Gründer unsubtil wie eh und je, soll heißen: All killer, no filler!

HOFFNUNGSTRÄGER 2016

Batida, Kizomba Funaná und Tarranxinha? DJ Nigga Fox‘ Einflüsse klingen zuerst exotisch.

GHOSTLY INTERNATIONAL AUF TOUR

Shigeto, Heathered Pearls und Lord RAJA machen sich auf den Weg durch Europa. Wir verlosen Tickets für die Gigs in Mannheim und Berlin!

TREVINO

Lange vergriffen, jetzt legt Schatrax Hand an: Wir haben dessen Remix von Trevinos „Backtracking“ als exklusive Premiere.

HOTZE

Ein Leben ohne Hotze? Möglich, aber sinnlos. Deswegen: Am besten als Shirt mittragen! Wir verlosen eins.

ANNANAN

„Fear And Love“ zelebriert Rauschen und Andeutungen. Wir haben das Video als exklusive Premiere!

THE FIELD

„The Follower“ heißt das neue Album von Axel Willner. Erscheinen wird es am 1. April auf Kompakt.