Menu

GROOVE PRÄSENTIERT 10 Jahre c/o pop (Köln, 16.-23.06.13)


copop13

Glückwunsch! Gab es doch einmal eine Zeit, da war Berlin so hip, dass es alle merkten. Die Popkomm ging an die Spree, Köln weinte kurz die eine Träne, und gründete dann schnell: etwas Jüngeres, Modulhafteres, Leichtfüßigeres, Kompakteres. Mittlerweile ist Berlin so hip, dass es niemand mehr merkt. Nur die Popkomm ist längst passé! Dieses Jüngere und Modularere aber, die c/o pop, hat sich doch wirklich als Leichtfüßigeres, Kompakteres erwiesen. Und so feiert das Festival cologne on pop im Juni 2013 den bereits zehnten Geburtstag.

Auch in diesem Jahr wieder dabei: viele, wie sagt man noch, Lebensmenschen dieses Blattes. DJ Koze ist dabei, Nina Kraviz und Efterklang. Es wird halt doch noch mal ein bisserl größer gefeiert. So kündigt die c/o pop als ersten Höhepunkt die „Krieg und Frieden“-Show von Apparat an, die Sascha Ring am 20. Juni im Millowitsch Theater präsentiert. Einen Tag später bespielen Kompakt den Stadtgarten, der auch in diesem Jahr wieder das gravitätische Zentrum des Sounds bilden. Die Cleveren um Wolfgang Voigt feiern ja bereits in diesem Jahr ihrerseits den zwanzigsten Geburtstag. Deshalb belagern sie heuer nicht bloß wie sonst üblich das Studio 672, sondern gleich das ganze Gebäude. Im Gewölbe folgt am 24. Juni die 50 Weapons-Nacht mit Anstam, Phon.o und Benjamin Damage, während Aufgang am 23. Juni ganz repräsentativ den WDR-Sendesaal entern. Apropos „repräsentativ“: Die Restfetzen der Musikbranche treffen sich auch in diesem Jahr wieder zur Creativity & Business Convention der c/o pop. Apropos „repräsentativ“ 2: Es gibt sogar schon ein offizielles Off-Programm des Festivals. Gegönnt sei’s ihnen!

 


Video: c/o pop 2013Line-up Trailer

 

c/o popGroove präsentiert:
c/o pop
16. bis 23. Juni 2013

Aufgang, Anstam, Apparat, Benjamin Damage, Ben Ufo, DJ Koze, Efterklang, Elbee Bad, Erdbeerschnitzel, Nina Kraviz, Optimo, Pearson Sound, Pachanga Boys u.v.a.

diverse Orte
Köln

Bezier Thumb
DER
AKTUELLE
GROOVE
PODCAST
 
PODCAST
GROOVE160_cover_web_209
DIE NEUE
AUSGABE,
BACK ISSUES
& ABOS
JETZT
VERSAND-
KOSTENFREI
BESTELLEN!
 
ZUM SHOP

Matt Karmil

Matt Karmil didn’t even have to get out of bed when recording his mix for our podcast, but you’ll still want to dance to it.

MOTHERBOARD

Glitchige Sounds, neu-interpretierte Klassik und Veteranen des Techno: Alles in Frank P. Eckerts Motherboard in den Monaten Mai und Juni.

Live At Robert Johnson

Am Samstag findet das Finale der Resident Advisor Residency im Robert Johnson statt. Aufwärmen könnt ihr euch mit Oliver Hafenbauers neun Essentials.

Balaton Sound 2016

Sommersonne, (Platten-)Seeluft: Das Balaton Sounds bringt nicht nur die richtige Atmosphäre mit, sondern auch Wiley und Peter Kruder auf die Bühne.

Man Power

Er kann auch zärtlich: Der britische Produzent zeigt sich auf der neuen Correspondant-Compilation von seiner entspannten Seite. Nudelgitarren inklusive.

Sacred Ground 2016

Ry X‘ und Frank Wiedemanns verschmuste Bauernhofparty, das Sacred Ground Festival, naht. Jetzt wurden alle Namen enthüllt.

Torstraßen Festival 2016

Berlin-Mitte – langweilig? Nicht vom 3. bis 5. Juni, wenn das Torstraßen Festival ein buntes Programm an den Start bringt. Wir verlosen Tickets!

D∆WN

D∆WN spielt gerne mit den Erwartungshaltungen. Ihr Kometenmelodien-Konzert in der Kantine am Berghain wird voller Twists sein. Wir verlosen Tickets!

Virginia

Am Freitag erscheint das lang erwartete Debütalbum von Panorama Bar-Resident Virginia auf Ostgut Ton. Bei uns könnt ihr es jetzt schon hören!

Pop-Kultur 2016

Wie im letzten Jahr bietet das Festival Pop-Kultur in Berlin neben dem eigentlichen Programm auch Workshops an. Die Bewerbungspashe startet heute.

Bloody Mary

Ein Fuß in den Neunzigern, den anderen fest in der Gegenwart: Die Dame-Music-Gründerin öffnet das Archiv. Hört jetzt „In Between (Rework)“!

Bézier

For his contribution to the Groove podcast series, Honey Soundsystem’s Bézier digs through the back catalogue of the ever-prolific reissue label Dark Entries.