Menu

LUSOTRONICS FESTIVAL Berlin spricht Portugiesisch


lusotronics

Wenn es um den Karneval geht, ist der Berliner pragmatisch. Mal ganz abgesehen vom kulturellen Graben zwischen dem Rheinland und der Norddeutschen Tiefebene: Es ist einfach unpraktisch, Ende Februar bei Minusgraden in Berlin auf den Straßen zu feiern. Deshalb ignoriert der Berliner einfach die, durch das milde Klima im Westen der Republik befeuerte, rheinische Fröhlichkeit und zelebriert seinen Straßenkarneval stattdessen bei angenehmen Temperaturen an Pfingsten. Ursprünglich nach dem Vorbild des Notting Hill Carnival gegründet, hat sich der Karneval der Kulturen inzwischen zu Kreuzbergs größter Straßenparty entwickelt, die auch für die Clubkultur von Bedeutung ist. Schließlich sind die diversen musikalischen Subkulturen der Stadt schon seit den Anfängen in den Neunzigern mit eigenen Wagen auf der Parade vertreten und die Off-Karnival-Open-Airs (wie der Hinterhof-Rave des inzwischen leider geschlossenen Horst Krzbrg) markieren den inoffiziellen Start der Sommersaison.

Eine der spannendsten Veranstaltungen im Umfeld des diesjährigen Karnevals der Kulturen findet in und um den Club Gretchen statt. Das von Daniel Haaksmans Label Man Recordings angestossene Lusotronics Festival widmet sich zwei Tage lang der elektronischen Musik des portugiesischen Sprachraums (für den der Fachbegriff „Lusophonie“ steht). Die auftretenden Künstler kommen aus Brasilien, Angola, Mosambik und Portugal und neben bekannten Genres wie Baile Funk (Brasilien) oder Kuduro (Angola) stehen auch hierzulande bisher wenig gehörte Stile wie Tecno Brega (Brasilien) im Mittelpunkt. Am Samstag, den 18. Mai, stehen unter anderem die bekannteste mosambikanische Rapperin Dama do Bling, der erste transsexuelle Kuduro-Star Titica aus Angola und das angolanisch-portugiesische Bandprojekt Throes & The Shrine, das sich einem „Rockoduro“ getauften Crossover-Sound verschrieben hat, auf der Bühne. Am Sonntag, den 19. Mai, wendet sich das Programm dann mehrheitlich Brasilien zu: DJ Edgar aus Rio de Janeiro bietet klassischen Baile Funk und der Postpunk-Held Edu K sampelt sich ähnlich anarchisch durch die Stile seiner Heimat wie die, von Diplo protegierte, Indietronic-Band Bonde do Rolê. Die Gang do Eletro stellt ihre Variante des Stils Tecno Brega, der die populäre Musik des brasilianischen Nordens clubtauglich macht, vor, während DJ Comrade Trap und EDM auf Brasilianisch buchstabiert. Dazu gibt es das ganze Wochenende über Filme und Vorträge. Muito legal!

 


Video: Gang do EletroVelocidade do Eletro

 

Lusotronics Festival

18. & 19. Mai 2013

 

Batida
Bonde do Rolê
Cibelle
DJ Edgar
Dama do Bling
Edu K
Jess & Crabbe
Gang do Eletro
Titica
u.a.

 

Gretchen
Obentrautstr. 19-21
10963 Berlin

 

Emmanuel Top - Groove Podcast 53_200
DER
AKTUELLE
GROOVE
PODCAST
 
PODCAST
GROOVE160_cover_web_209
DIE NEUE
AUSGABE,
BACK ISSUES
& ABOS
JETZT
VERSAND-
KOSTENFREI
BESTELLEN!
 
ZUM SHOP

(Ed) Banger Time: Party und Swatch-Uhr zum 13.!

Ed Banger feiert 13 Jahre Kratzbasssound standesgemäß am 13. Mai in Hamburg – und wir verschenken die Uhr dazu!

Discrete Circuit

Letztes Jahr erlebte Discrete Circuit mit seinem Track „Incursion“ den Durchbruch in der Techno-Szene. Er steht aber für noch viel mehr, wie auch sein neuer Mix beweist.

MischWerk Open Air

Früher Koks, heute House, Hauptsache die Energieversorgung steht: Wir verlosen Tickets für das MischWerk Open Air. Mit dabei ist unter anderem Tama Sumo.

Electric Elephant 2016

Auch nicht schlecht: Das Electric Elephant. Ganz im Gegenteil sogar, hier stimmt so ziemlich alles. Bootspartys gibt es obendrein.

Dour Festival 2016

Zwischen Hip Hop und Metal passt immer noch ein Bier – und natürlich jede Menge Clubmusik. Das Dour Festival in Belgien hat jetzt alle Katzen aus dem Sack gelassen.

Vin Sol

Nix mit Klammerblues, mit Vin Sols Auftakt-EP seines neuen Labels Club Lonely will der US-Amerikaner den Floor atomisieren. Wir haben „WTS“ als exklusive Premiere.

Nation Of Gondwana

Politisch korrekte Party? Natürlich geht das. Mehr noch stimmt bei Nation Of Gondwana auch das Line-Up. Wir verlosen Tickets!

XXY_

Mit XXY_ hat Dresden eine neue Partyreihe, die einiges anderes machen will. Groove-Autor und ashore-Mitglied Sascha Uhlig sprach mit Initiator Albrecht Wassersleben.

Eluize

Die hauseigene Partyreihe der Plattform Mint kehrt an diesem Samstag ins Berliner ://about:blank zurück. Eingrooven könnt ihr euch mit den tiefenverliebten Sounds von Eluize.

Joasihno

Elektronisches Soundscaping, verruckelte Rhythmen, krautige Spielereien – Joasihno passen sich auf The Notwists Label Alien Transistor bestens ein. Hört ihre neue LP „Meshes“!

Nachtidigital 2016

Nachdem die 19. Ausgabe des Nachtdigital bereits ausverkauft ist, wurde nun das Line-Up enthüllt. Vorab geht es diesmal sogar auf Tour durch Europa.

Ry X

Auf dem Erfolg von „Howling“ und dem gleichnamigen Projekt mit Frank Wiedemann ruht sich Ry X nicht aus: Er geht mit seinem neuen Soloalbum „Dawn“ auf Tour.