Menu

MANO LE TOUGH Changing Days (Permanent Vacation)


mano-le-tough-review

Niall Mannion alias Mano Le Tough ist tatsächlich und vollkommen floskel- und ironiefrei ein neuer Stern am Househimmel. Seine vielschichtigen und gefühlvollen Veröffentlichungen auf Mirau oder Internasjonal haben bereits uneingeschränkt begeistert und das Debütalbum des irischen Wahl-Berliners auf Permanent Vacation enttäuscht da auch in keiner Sekunde. Der Zauber der Tracks auf Changing Days entsteht vor allem durch ihre perfekte Balance und den totalen Einklang, in dem sich hier subtiler Rave-Appeal, verspielte Jazzigkeit, stimmungsvolle Deepness und wunderbare, aber nie zu präsente Melodien befinden. Die Songs reihen sich über ihre volle Länge zu kleinen funkelnden Irgendwie-House-Perlen auf, die sich immer nur soweit wie nötig in den Vordergrund stellen. Auch Pop-Appeal gibts reichlich, nicht zuletzt auch durch die zum Teil wirklich tollen Vocals, wie bei den großartigen Tracks „Cannibalize“, „Please“, „Primative People“ oder „A Thing From Above“. Pop, der sich hier aber mal komplett unaufgeregt präsentiert und sich in keiner Weise anbiedert, sondern eher über eine schlichte und konsensfähige Art der Zugänglichkeit definiert. Zehn erhabene Stücke voll zeitloser Strahlkraft, die sich so gar nicht verorten lassen und daher überall genau richtig scheinen.

 

[soundcloud url=“http://api.soundcloud.com/tracks/79245494″ params=““ width=“ 100%“ height=“166″ iframe=“true“ /]
Stream: Mano Le ToughChanging Days (Album Preview)

Emmanuel Top - Groove Podcast 53_200
DER
AKTUELLE
GROOVE
PODCAST
 
PODCAST
GROOVE160_cover_web_209
DIE NEUE
AUSGABE,
BACK ISSUES
& ABOS
JETZT
VERSAND-
KOSTENFREI
BESTELLEN!
 
ZUM SHOP

Joasihno

Elektronisches Soundscaping, verruckelte Rhythmen, krautige Spielereien – Joasihno passen sich auf The Notwists Label Alien Transistor bestens ein. Hört ihre neue LP „Meshes“!

Nachtidigital 2016

Nachdem die 19. Ausgabe des Nachtdigital bereits ausverkauft ist, wurde nun das Line-Up enthüllt. Vorab geht es diesmal sogar auf Tour durch Europa.

Ry X

Auf dem Erfolg von „Howling“ und dem gleichnamigen Projekt mit Frank Wiedemann ruht sich Ry X nicht aus: Er geht mit seinem neuen Soloalbum „Dawn“ auf Tour.

Alan Fitzpatrick

After the release of his contribution to fabric’s mix series, Alan Fitzpatrick lists his favourite compilations of all time. He’s cheating a bit, though.

Red Rack’em

Why play the other 90% if you can cherry pick the best from any genre? Red Rack’em’s Groove podcast is all killer, no filler.

Virginia

All work and no play! Aber Virginia will es wohl nicht anders. Auf dem jetzt in ganzer Länge erhältlichen Track „Bally Linny“ zumindest verbietet sie sich Spielereien.

Kiasmos

Kiasmos zollen dem Wegbereiter der Minimal Music, Steve Reich, an zwei Terminen Tribut. Wir verlosen Tickets für Hannover und Hamburg!

Nitam

Bevor er am 13. Mai seine neue EP „Cancellate“ über den Ostgut-Ableger Unterton veröffentlicht, beweist uns Nitam sein Können als DJ.

Weather Festival 2016

Erneut bietet das französische Weather Festival Anfang Juni ein erstklassiges Programm. Besonderes Highlight: Robert Hood geht seinen Hip Hop-Wurzeln nach.

Pop-Kultur 2016

Zum zweiten Mal gibt es ab Ende August Pop-Kultur in Reinkultur. Mit dabei sind unter anderem Fatima al-Qadiri, Matthew Herbert und Brandt Brauer Frick.

ADE 2016

Ein halbes Jahr ist es hin, bis das Amsterdam Dance Event Menschen aus aller Welt Menschen anlockt. Eröffnet wird es von Henrik Schwarz und dem Metropole Orkest.

Landr

Landr versprechen mit ihrem script-gesteuerte Algorithmus eine Alternative zum professionellen Mastering. Der Desktop-Klient soll das bequemer machen.