Menu

DJ SPRINKLES Where Dancefloors Stand Still (Mule Musiq)


dj sprinkles when dancefloor stand still COVER

Terre Thaemlitz und sein Deep-House-Alias DJ Sprinkles gehören gleichlaufend zur Quintessenz und den Außenseitern ein und derselben Szene. Angezogen und abgestoßen von den Mechanismen einer Subkultur, die sich von jeher als Gegenspieler des Popgeschäfts verstand, um dann umso stärker deren Versuchungen zu unterliegen, rezitiert DJ Sprinkles die Geschichte von Deep House auf eine Art und Weise, die in der Realität wohl nur als Strohfeuer und in Mikrozellen stattfand. Das macht ihn nur noch wichtiger. Kongruent zu seinem Meilenstein-Album Midtown 120 Blues, mixt der DJ nun tatsächlich als DJ Tracks anderer Künstler, die seinen Standards gerecht werden. Where Dancefloors Stand Still ist so zum einen ein Fanal gegen das gestrige japanische Sperrstunden-Gesetz, das (neuerdings reaktiviert) vielen Clubs in Japan gerade die Luft zum Atmen nimmt, und zum anderen schönste Utopie, die manchmal Wahrheit wird – wenn die Umstände stimmen. Auf dem kontemplativen Sprinkles-Floor treffen sich unter anderem Ron Trent, Jersey-Obskuritäten von Sound Mechanix, die sich bei Chicago bedienen, vergessene Eightball-Records-Klassiker, der Classic Man alias Wayne Gardiner, der zu den Großmeistern dieser Schule gehört ebenso wie Larry Heard. Sprinkles ist aber kein Fanatiker. Mit der gleichen Nichtanerkennung, die er Rasse, Klasse und Geschlecht entgegenbringt, behandelt er hier Herkunft und Alter. So treffen hier auch MyMy, Trentemøller oder Manoo & Francois A. den richtigen Ton. Hardcore Deep House.

Wentink_154
DER
AKTUELLE
GROOVE
PODCAST
 
PODCAST
GROOVE158_web (1)
DIE NEUE
AUSGABE,
BACK ISSUES
& ABOS
JETZT
VERSAND-
KOSTENFREI
BESTELLEN!
 
ZUM SHOP

GROOVE 158

Mit Arca, Janus, Richie Hawtin, unserem großen Jahresrückblick u.v.m.

UNDERWORLD

Jetzt einmal kräftig ein- und ausatmen und nicht hyperventilieren: Maestro Koze remixt Underworld.

DJ HAUS empfiehlt:

Der Unknown To The Unknown-Gründer unsubtil wie eh und je, soll heißen: All killer, no filler!

HOFFNUNGSTRÄGER 2016

Batida, Kizomba Funaná und Tarranxinha? DJ Nigga Fox‘ Einflüsse klingen zuerst exotisch.

GHOSTLY INTERNATIONAL AUF TOUR

Shigeto, Heathered Pearls und Lord RAJA machen sich auf den Weg durch Europa. Wir verlosen Tickets für die Gigs in Mannheim und Berlin!

TREVINO

Lange vergriffen, jetzt legt Schatrax Hand an: Wir haben dessen Remix von Trevinos „Backtracking“ als exklusive Premiere.

HOTZE

Ein Leben ohne Hotze? Möglich, aber sinnlos. Deswegen: Am besten als Shirt mittragen! Wir verlosen eins.

ANNANAN

„Fear And Love“ zelebriert Rauschen und Andeutungen. Wir haben das Video als exklusive Premiere!

THE FIELD

„The Follower“ heißt das neue Album von Axel Willner. Erscheinen wird es am 1. April auf Kompakt.

MAX RICHTER

Halb zog er ihn, halb sank er hin: Wir haben den „Dream 3“-Remix als exklusive Premiere für euch!

DJ SOFTWARE

Wenn das letzte Premium-Abo dich völlig vereinnahmt hat, bleibt nur der Gang zum Plattenladen.

MILDE KONTRASTE

Es fließen Tränen, Lider schließen sich. Das Ambientfestival deckte von Hans-Joachim Roedelius über Simon Scott bis Charlemagne ein breites Spektrum ab.

MUSIK AUS SYRIEN

Philippe Zarif begann während des Bürgerkrieges, Musik zu machen. Mittlerweile lebt der Syrer in der Türkei. Wir haben uns mit ihm unterhalten.