Menu

KONZERTE Kompositionen von Tieren, Menschen & Zufällen


groove-hkw

Noch bis zum Sonntag, den 24. Februar, wird das Haus der Kulturen der Welt in Berlin zu einem Ort der Töne und Geräusche, die von Tieren, Maschinen oder Zufällen produziert wurden. Den Beginn der Konzertreihe machte gestern David Cope – der „wohlprogrammierte Komponist“, der aus einer riesigen Datenbank klassischer Musik schöpft. Der ehemalige Musikprofessor schuf ein Computerprogramm in denen in einzelne Bausteine zerlegte Kompositionen von Bach, Mahler oder Mozart, neu arrangiert werden. Cope löst den Begriff von Autorschaft auf, indem er Tonfolgen, – längen, und -höhen schon bestehender Kreationen, von der von ihm erfundenen Software EMI (Experiments in Musical Intelligence) neu arrangieren und so neue Werke im Stil von Bach, Mahler oder eben auch Mozart entstehen lässt.


David Cope used his Experiments in Musical Intelligence program to compose Zodiac, twelve short works for string orchestra in the style of Vivaldi. This is Taurus. The video is also algorithmically created.

Seine Nachfolgesoftware namens Emily Howell ist um ein vielfaches autonomer, das heisst kreativer geworden. Beeindruckend ist der Versuch des Kammerensembles Neue Musik, diese artifiziellen Werke wieder menschlich werden zu lassen. Dabei herausgekommen ist ein zarter Strom von Tonabfolgen, teils melodisch, teils disharmonisch verzögert – die ausklingende Stimme eines Streichers wird von einem anderen Musiker aufgegriffen und fortgeführt. Berührende Kompositionen – die Frage, nach dem Autoren bleibt unbeantwortet: sind es die rekombinierten musikalischen Zellen, die Software oder deren Erfinder David Cope?

In der unmenschlichen Lounge zeigt Tamer Fahri täglich um 18.30 Uhr das Gerätekonzert, bestehend aus hunderten Bohrmaschinen, die auf vier Blöcken zueinandergerichtet einen Chor aus ungehörten Interferenzen bilden.

Alle weiteren Konzerte und Tagesprogramme findet Ihr auf www.hkw.de.

Foto: Nasa, Melanie Bonajo

Wentink_154
DER
AKTUELLE
GROOVE
PODCAST
 
PODCAST
GROOVE158_web (1)
DIE NEUE
AUSGABE,
BACK ISSUES
& ABOS
JETZT
VERSAND-
KOSTENFREI
BESTELLEN!
 
ZUM SHOP

GROOVE 158

Mit Arca, Janus, Richie Hawtin, unserem großen Jahresrückblick u.v.m.

FESTIVAL DER UNTERSCHIEDE

Der Rechtspopulismus möchte die deutschen Außengrenzen festigen, das CTM Festival wollte sie überwinden. Auch das ist nicht unproblematisch, aber gerade deswegen richtig.

PANTHERA KRAUSE

Wenn er nicht gerade an der MPC verreist, macht er auch mal mit schlechter Laune Musik: Wir haben mit Panthera Krause gesprochen und präsentieren seinen Track „Z-Cuts“.

DALFIE

Der schottische Youngster Dalfie widmet seinem Lieblingsclub in Glasgow eine EP – der schwedische Spätzünder Dorisburg liefert Schützenhilfe in Form eines Remixes.

MELT! FESTIVAL 2016

Der zweite Teil der Katze ist aus dem Sack. Neben Jamie XX und DJ Koze wurden auch Modeselektor, Jean-Michel Jarre und The Black Madonna bestätigt.

CUTHEAD LIVE

Der eifrigste unter den deutschen MPC-Sportlern kommt ins Freund und Kupferstecher – wir verlosen Tickets!

GROOVE PRÄSENTIERT

Underworld bringen ein neues Album heraus, schreiben große Hymnen und DJ Koze remixt sie. Fehlt noch was? Ach ja, auf Tour gehen sie auch noch.

UNDERWORLD

Jetzt einmal kräftig ein- und ausatmen und nicht hyperventilieren: Maestro Koze remixt Underworld.

DJ HAUS empfiehlt:

Der Unknown To The Unknown-Gründer unsubtil wie eh und je, soll heißen: All killer, no filler!

HOFFNUNGSTRÄGER 2016

Batida, Kizomba Funaná und Tarranxinha? DJ Nigga Fox‘ Einflüsse klingen zuerst exotisch.

GHOSTLY INTERNATIONAL AUF TOUR

Shigeto, Heathered Pearls und Lord RAJA machen sich auf den Weg durch Europa. Wir verlosen Tickets für die Gigs in Mannheim und Berlin!

TREVINO

Lange vergriffen, jetzt legt Schatrax Hand an: Wir haben dessen Remix von Trevinos „Backtracking“ als exklusive Premiere.

HOTZE

Ein Leben ohne Hotze? Möglich, aber sinnlos. Deswegen: Am besten als Shirt mittragen! Wir verlosen eins.