Menu

KONZERTE Kompositionen von Tieren, Menschen & Zufällen


groove-hkw

Noch bis zum Sonntag, den 24. Februar, wird das Haus der Kulturen der Welt in Berlin zu einem Ort der Töne und Geräusche, die von Tieren, Maschinen oder Zufällen produziert wurden. Den Beginn der Konzertreihe machte gestern David Cope – der „wohlprogrammierte Komponist“, der aus einer riesigen Datenbank klassischer Musik schöpft. Der ehemalige Musikprofessor schuf ein Computerprogramm in denen in einzelne Bausteine zerlegte Kompositionen von Bach, Mahler oder Mozart, neu arrangiert werden. Cope löst den Begriff von Autorschaft auf, indem er Tonfolgen, – längen, und -höhen schon bestehender Kreationen, von der von ihm erfundenen Software EMI (Experiments in Musical Intelligence) neu arrangieren und so neue Werke im Stil von Bach, Mahler oder eben auch Mozart entstehen lässt.


David Cope used his Experiments in Musical Intelligence program to compose Zodiac, twelve short works for string orchestra in the style of Vivaldi. This is Taurus. The video is also algorithmically created.

Seine Nachfolgesoftware namens Emily Howell ist um ein vielfaches autonomer, das heisst kreativer geworden. Beeindruckend ist der Versuch des Kammerensembles Neue Musik, diese artifiziellen Werke wieder menschlich werden zu lassen. Dabei herausgekommen ist ein zarter Strom von Tonabfolgen, teils melodisch, teils disharmonisch verzögert – die ausklingende Stimme eines Streichers wird von einem anderen Musiker aufgegriffen und fortgeführt. Berührende Kompositionen – die Frage, nach dem Autoren bleibt unbeantwortet: sind es die rekombinierten musikalischen Zellen, die Software oder deren Erfinder David Cope?

In der unmenschlichen Lounge zeigt Tamer Fahri täglich um 18.30 Uhr das Gerätekonzert, bestehend aus hunderten Bohrmaschinen, die auf vier Blöcken zueinandergerichtet einen Chor aus ungehörten Interferenzen bilden.

Alle weiteren Konzerte und Tagesprogramme findet Ihr auf www.hkw.de.

Foto: Nasa, Melanie Bonajo

Bezier Thumb
DER
AKTUELLE
GROOVE
PODCAST
 
PODCAST
GROOVE160_cover_web_209
DIE NEUE
AUSGABE,
BACK ISSUES
& ABOS
JETZT
VERSAND-
KOSTENFREI
BESTELLEN!
 
ZUM SHOP

Sacred Ground 2016

Ry X‘ und Frank Wiedemanns verschmuste Bauernhofparty, das Sacred Ground Festival, naht. Jetzt wurden alle Namen enthüllt.

Torstraßen Festival 2016

Berlin-Mitte – langweilig? Nicht vom 3. bis 5. Juni, wenn das Torstraßen Festival ein buntes Programm an den Start bringt. Wir verlosen Tickets!

D∆WN

D∆WN spielt gerne mit den Erwartungshaltungen. Ihr Kometenmelodien-Konzert in der Kantine am Berghain wird voller Twists sein. Wir verlosen Tickets!

Virginia

Am Freitag erscheint das lang erwartete Debütalbum von Panorama Bar-Resident Virginia auf Ostgut Ton. Bei uns könnt ihr es jetzt schon hören!

Pop-Kultur 2016

Wie im letzten Jahr bietet das Festival Pop-Kultur in Berlin neben dem eigentlichen Programm auch Workshops an. Die Bewerbungspashe startet heute.

Bloody Mary

Ein Fuß in den Neunzigern, den anderen fest in der Gegenwart: Die Dame-Music-Gründerin öffnet das Archiv. Hört jetzt „In Between (Rework)“!

Bézier

For his contribution to the Groove podcast series, Honey Soundsystem’s Bézier digs through the back catalogue of the ever-prolific reissue label Dark Entries.

Releases der Woche

Comebacks, ultrarare Tracks, Singles für jede Gelegenheit: Mit Pantha Du Prince, Motor City Drum Ensemble, Lady Blacktronika und anderen.

Emika

Ein halbes Jahr nach ihrer Crowdfunding-Aktion ist Emikas erste Symphonie nun fertig. Erstaufgeführt wird sie auf dem Music Tech Fest. Wir verlosen Tickets!

Drumcode

Drumcode reisen durch Europa. Nächster Stopp: Köln. Am 4. Juni laden Koyo Music zu einem Freie Liebe Flying Nights Special ins Artheater. Wir verlosen Tickets!

James Ruskin & DVS1

20 Jahre Blueprint? Kein Grund für Nostalgie. Die neue Label-Werkschau versammelt nur neues Material – inklusive einer Kollaboration von Ruskin mit DVS1.

UVB

The French producer’s mix recorded in anticipation of his second appearance at Weather Festival reflects his eclectic taste.