Menu

BENJAMIN DAMAGE Heliosphere (50 Weapons)


heliosphere

Nach They!Live, seinem 2012er Album zusammen mit Doc Daneeka, nun also Benjamin Damages Solodebüt. Und der Mann hat sich weiterentwickelt, denn von den Anfängen in UK Funky und Postdubstep ist hier kaum noch etwas zu hören. Stattdessen nun Science Fiction in Sound, ein Hybrid aus Electronica und Techno, der frühe Black Dog-Produktionen, Luke Slater zu seinen Irdial-Zeiten oder B12 genauso verinnerlicht hat wie pumpende Looptracks à la Surgeon oder Jeff Mills. Wechselnd zwischen ruhigen, atmosphärischen Stücken voll nostalgischer Zukunftsmelancholie and harten, gerade nach vorne preschenden Dancefloortracks gelingt Damage mit diesem Album eine perfekte Hommage an all das, was die englische experimentelle Technomusik der frühen Neunziger so wunderbar und einzigartig machte. Damals schon eine Reminiszenz an die Klassiker aus Detroit, ist dies nun die Hommage an die Hommage, freilich ohne eine Minute aufgesetzt oder konstruiert zu wirken – und nicht zuletzt im Sounddesign des heutigen Produktionsstatus Quo. Ein kleines, nostalgisches Meisterwerk also.

 


Stream: Benjamin DamageSpirals (Preview)

Bezier Thumb
DER
AKTUELLE
GROOVE
PODCAST
 
PODCAST
GROOVE160_cover_web_209
DIE NEUE
AUSGABE,
BACK ISSUES
& ABOS
JETZT
VERSAND-
KOSTENFREI
BESTELLEN!
 
ZUM SHOP

Matt Karmil

Matt Karmil didn’t even have to get out of bed when recording his mix for our podcast, but you’ll still want to dance to it.

MOTHERBOARD

Glitchige Sounds, neu-interpretierte Klassik und Veteranen des Techno: Alles in Frank P. Eckerts Motherboard in den Monaten Mai und Juni.

Live At Robert Johnson

Wichtiger Club aus Offenbach? Klar, das Robert Johnson. Resident Oliver Hafenbauer verrät seine Favoriten vom zugehörigen Label Live At Robert Johnson.

Balaton Sound 2016

Sommersonne, (Platten-)Seeluft: Das Balaton Sounds bringt nicht nur die richtige Atmosphäre mit, sondern auch Wiley und Peter Kruder auf die Bühne.

Man Power

Er kann auch zärtlich: Der britische Produzent zeigt sich auf der neuen Correspondant-Compilation von seiner entspannten Seite. Nudelgitarren inklusive.

Sacred Ground 2016

Ry X‘ und Frank Wiedemanns verschmuste Bauernhofparty, das Sacred Ground Festival, naht. Jetzt wurden alle Namen enthüllt.

Torstraßen Festival 2016

Berlin-Mitte – langweilig? Nicht vom 3. bis 5. Juni, wenn das Torstraßen Festival ein buntes Programm an den Start bringt. Wir verlosen Tickets!

D∆WN

D∆WN spielt gerne mit den Erwartungshaltungen. Ihr Kometenmelodien-Konzert in der Kantine am Berghain wird voller Twists sein. Wir verlosen Tickets!

Virginia

Am Freitag erscheint das lang erwartete Debütalbum von Panorama Bar-Resident Virginia auf Ostgut Ton. Bei uns könnt ihr es jetzt schon hören!

Pop-Kultur 2016

Wie im letzten Jahr bietet das Festival Pop-Kultur in Berlin neben dem eigentlichen Programm auch Workshops an. Die Bewerbungspashe startet heute.

Bloody Mary

Ein Fuß in den Neunzigern, den anderen fest in der Gegenwart: Die Dame-Music-Gründerin öffnet das Archiv. Hört jetzt „In Between (Rework)“!

Bézier

For his contribution to the Groove podcast series, Honey Soundsystem’s Bézier digs through the back catalogue of the ever-prolific reissue label Dark Entries.