Menu

MAXMILLION DUNBAR House Of Woo (RVNG Intl.)


house-of-woo

Housemusik wurde selten so entrückt aufgearbeitet wie vom Future Times-Gründer Andrew Field-Pickering. Zusammen mit Ari Goldman als Beautiful Swimmers kratzte er mit „Big Coast“ sogar kurz am Konsens. Als rarer 12-Inch-Geheimtipp natürlich. Als Max D oder Maxmillion Dunbar forscht Field-Pickering ganz allein an einem Genre, das eigentlich gar keins ist. Spätdisco und Italo-Cosmic sind nur Anhaltspunkte für einen Sound, den Dunbar scheinbar selbst erfunden hat. Denn durch die Aufarbeitung abseitiger Disco-Produktionen und seiner Zurschaustellung in neuen Kontexten entsteht so etwas wie seine eigene Kunstform. Dunbar generiert einen Sound, der sowohl in musealer Umgebung oder Vernissagen, als auch im Club seine begeisterten Anhänger findet. Im Gegensatz zur Ibiza-Connection interessiert sich Dunbar aber für die Abseitigkeit in Balearic-House. Titel wie „Loving The Drift“ oder „Kangroo“ sind eine Art Trip, der zwischen Unterwasser-Surfen und Sonnenbaden-auf-Pilzen changiert. Fantastisches Drum-Programming, Vintage-Synthesizer, die um die Wette wabern, und eine Freigeistigkeit, die an die assoziative Architektur der Spätsechziger erinnert, sorgen für Spannung jenseits des schönen Klangs. Dunbar kennt keine Grenzen und deswegen besticht auch House Of Woo – noch mehr als sein Debüt Cool Water.

 


Stream: Maxmillion DunbarWoo

Matt Karmil Thumb_2
DER
AKTUELLE
GROOVE
PODCAST
 
PODCAST
GROOVE160_cover_web_209
DIE NEUE
AUSGABE,
BACK ISSUES
& ABOS
JETZT
VERSAND-
KOSTENFREI
BESTELLEN!
 
ZUM SHOP

Michał Zietara

Was tun, wenn die Ersatzteile für den DJ-Trolley, nicht aber ein Reparaturservice vorhanden sind? Michał Zietara macht es einfach selbst – auch für andere.

Cassy

Cassy ist „Back“! Hört jetzt den ItaloJohnson-Remix ihrer neuen Single, dem Vorgeschmack auf ihr Debütalbum „Donna“, das Ende Juni aus AUS Music erscheint.

Let Me Tell Ya Bout Footwork

Wann kam Footwork in Deutschland an? Was war gleich der Unterschied zu Juke? Fragen, denen Fabian Reichle nachgegangen ist. Let Him Tell Ya Bout Footwork.

Matt Karmil

Matt Karmil didn’t even have to get out of bed when recording his mix for our podcast, but you’ll still want to dance to it.

MOTHERBOARD

Glitchige Sounds, neu-interpretierte Klassik und Veteranen des Techno: Alles in Frank P. Eckerts Motherboard in den Monaten Mai und Juni.

Live At Robert Johnson

Wichtiger Club aus Offenbach? Klar, das Robert Johnson. Resident Oliver Hafenbauer verrät seine Favoriten vom zugehörigen Label Live At Robert Johnson.

Balaton Sound 2016

Sommersonne, (Platten-)Seeluft: Das Balaton Sounds bringt nicht nur die richtige Atmosphäre mit, sondern auch Wiley und Peter Kruder auf die Bühne.

Man Power

Er kann auch zärtlich: Der britische Produzent zeigt sich auf der neuen Correspondant-Compilation von seiner entspannten Seite. Nudelgitarren inklusive.

Sacred Ground 2016

Ry X‘ und Frank Wiedemanns verschmuste Bauernhofparty, das Sacred Ground Festival, naht. Jetzt wurden alle Namen enthüllt.

Torstraßen Festival 2016

Berlin-Mitte – langweilig? Nicht vom 3. bis 5. Juni, wenn das Torstraßen Festival ein buntes Programm an den Start bringt. Wir verlosen Tickets!

D∆WN

D∆WN spielt gerne mit den Erwartungshaltungen. Ihr Kometenmelodien-Konzert in der Kantine am Berghain wird voller Twists sein. Wir verlosen Tickets!

Virginia

Am Freitag erscheint das lang erwartete Debütalbum von Panorama Bar-Resident Virginia auf Ostgut Ton. Bei uns könnt ihr es jetzt schon hören!