Menu

BARNT Groove Podcast 16


groove_podcast_16_quer

Mit „Geffen“ hat sich Daniel Ansorge – besser bekannt unter seinem Künstlernamen Barnt – im vergangenen Jahr endgültig ins Rampenlicht katapultiert. Der Track erschien im Frühjahr 2012 auf dem Mini-Sampler „The Power Of Now“ des kölsch-südamerikanischen Labels Cómeme und wanderte mit seinem hypnotisch trockenen Bass in derart viele Plattentaschen, dass er in unseren DJ-Jahrescharts den verdienten dritten Platz einnahm. Bei „Geffen“ zeigt sich so etwas wie das Tanzflächengesicht Ansorges, der als Teil des Kölner Labelkollektivs Magazine auch keine Angst vor ausufernden Expeditionen in kosmische Kraut-Gefilde besitzt. Für unsere Podcast-Reihe gibt uns Ansorge eine Einführung in diesen musikalischen Kosmos, der unangepassten House und psychedelische Space-Disco zu einem epischen, manchmal etwas beunruhigenden Klang verschmilzt.

 

Wie hast du die Stücke für deinen Podcast ausgewählt?

Der Mix enthält viele unveröffentlichte oder gerade erschienene Stücke. Es war mir wichtig, dass sie zusammenpassen.

Wo und wie hast du den Mix aufgenommen?

In den Magazine Studios Köln mit einem Rane Mixer, zwei Technics Plattenspielern und zwei Pioneer CD-Playern.

Mit „Geffen“ hast du im vergangenen Jahr einen kleinen Hit gelandet, der u.a. in unserer DJ-Jahrespoll auf Platz drei gelandet ist. Hat dich dieser Erfolg überrascht?

Es war schön im Frühjahr 2012 zu sehen, dass das Lied gleich von einigen DJs gespielt wurde, die ich sehr schätze. Im Laufe des Jahres haben mir dann viele Leute Geschichten über den Track, und wo und wie sie ihn gehört haben, erzählt. Das hat mich überrascht und gefreut. Irgendetwas scheint Geffen auszulösen. Für mich ist der Track einfach Acid-House ohne 303.

Was steht 2013 als nächstes für dich und für Magazine an?

Auf Magazine kommen als nächstes zwei EPs, eine von Crato und eine von Magazine (dem gemeinsamen Projekt der Labelbetreiber Barnt, Jens-Uwe Beyer und Crato, d. Red.), bevor wir eine kleine Kursänderung vornehmen werden! Ende Februar wird eine EP von mir auf Cómeme erscheinen. Außerdem werde ich dieses Jahr beginnen, mein erstes Album aufzunehmen.

 


 

Download (MP3, 320 kBit/s, 64:46 Min., 148 MB)
Abonnieren: Podcast Feed oder mit iTunes.

01. The Sabres Of Paradise – Inter-Lergen-Ten-Ko – Warp / Volume
02. Mano Le Tough – Dreaming Youth – Permanent Vacation
03. Demian – As A Replicant (Philipp Gorbachev Remix) – Correspondant
04. Daniel Avery & The Deadstock 33s – Magnetic (Barnt Remix) – Optimo Music
05. Unknown ‎- Unknown ‎- Unknown
06. Philipp Gorbachev – Last Days Of The District (Christian S. DJ Friendly Mix) – Cómeme
07. Ada – Faith (Koze’s Grungerwomen Remix) (Instrumental) – Areal
08. Phew – Doze (Crato Remix) – Grönland
09. Unknown ‎- Unknown ‎- Unknown
10. Barnt – Stac – Cómeme
11. Jens-Uwe Beyer – Red Book – Magazine
12. The Sabres Of Paradise – Inter-Lergen-Ten-Ko – Warp / Volume

GROOVE 161

Mit unserer großen Titelstory anlässlich des 40. Geburtstags der Maxi-Single, einem 14-seitigen Special zu arabischer Clubmusik, der exklusiven Mix-CD von Job Jobse uvm.

Job Jobse über seinen exklusiven DJ-Mix

Wenn Job Jobse irgendwann seinen Führerschein macht, wird er seine erste eigene Mix-CD auf Probefahrt nehmen. Ihr könnt jetzt zuhause reinhören.

Rampue

Rampue fing klein an und kam groß raus. Am 31. Juli spielt er auf dem Th!nk? Festival und stimmt uns mit einem exklusiven Mix darauf ein.

Monochord

Abstrakt und doch lebendig: Das neue Monochord-Video wird euch mit einem wohligen Gefühl von Zufriedenheit hinterlassen. Garantiert.

Omnitronic SPB-4BT

Ein robustes Partytierchen unter den Outdoorsystemen: Das kompakte Omnitronic SPB-4BT hält lange durch und ziemlich jedem Wetter Stand. Wir verlosen ein Exemplar!

Secret Solstice 2016

Warum kommt aus Island so viel gute Musik? Kristoffer Cornils weiß es immer noch nicht. Dafür aber, warum eine Reise dorthin lohnt. Insbesondere zum Secret Solstice.

KUF

Das Trio KUF setzt sich aus Handarbeitern und Stimmzerstücklern zusammen. Einen Mix ihres am Freitag erscheinenden Albums könnt ihr exklusiv bei uns hören.

Kiasmos

Kiasmos‘ nächstes Berlin-Konzert wird ein bisschen anders als sonst und ohne Übertreibung einmalig. Tickets haben wir.

Weather Festival 2016

Stehpissoirs auf dem Ambient-Floor, leere Dancefloors und überall Techno, Techno und, ach ja, Techno. Gregor Wildermann zweifelte beim Weather Festival an allem.

Releases der Woche

Alt und neu: Plaid, Radio Slave, Jeroen Search und der Jubiläumscompilation von Blueprint sowie Daniël Jacques, Keita Sano und Debüts von Vicmari und Asher Levitas.

Lady Blacktronika

DJ, producer, label owner, Disco aficionada – there’s many sides to Akua Grant. Her mix for the Groove podcast explores the latter.

Summer up fürs Melt! Festival 2016

Das kommende Melt! Festival bietet mehr als nur ein sattes Programm. Wir verraten euch unsere Highlights und verlosen in Kooperation mit Desperados Tickets!

James Blake

In his exclusive interview with Gianina Selejan, the British producer talks about his new album, depression and trying to do exactly what it is he wants to do.