Menu

ACID PAULI Get Lost V (Crosstown Rebels)


get-lost-v

Martin Gretschmann war bis vor kurzem noch eher durch seine Aktivitäten als Console oder bei The Notwist bekannt. Dass er seit einigen Jahren auch vermehrt als Acid Pauli durch die Clubs streift, Residenzen in der Roten Sonne und dem Kater Holzig bestreitet, und ein beachtetes Album auf Nicolas Jaars Clown And Sunset-Label veröffentlich hat, ist vielleicht nichts Neues. Trotzdem hätte ich ihn jetzt nicht unbedingt hinter den Decks des aktuellen Get Lost-Mix auf Damian Lazarus‘ Party-Imperativ-Label Crosstown Rebels vermutet. Soviel vorweg: Das passt wie die Faust auf‘s Auge. Offenbar haben Lazarus und Gretschmann doch viel mehr gemeinsam, als man auf den ersten Blick annehmen könnte, hat Lazarus sein Fantum doch bereits untermauert, indem er Acid Pauli eigens für ein All Night-Set zu seinem 40. Geburtstag eingeflogen hat. Gretschmanns Get Lost-Ausgabe verbindet seinen Indie- und eher song-orientierten Hintergrund mit einem vortrefflichen Gespür für große Club-Emotionen, und vereint 41 Tracks auf zwei CDs von zum Beispiel Soulcenter, Autechre, Stimming, dOP, Nicolas Jaar, Sis oder Acid Pauli höchstselbst in einen wunderbar stimmigen Ausnahme-Mix, der von der ersten bis zur letzten Minute umarmt und nicht wieder loslässt. Und dabei schafft er den Spagat zwischen Club und Pop, Funktion und Gefühl, Track und Song – der so konsistent und auf allen Ebenen traumwandlerisch sicher nur ganz wenigen gelingt. Toll.

 


Stream: Acid PauliGet Lost V (Snippets / LP-Version)

GROOVE 161

Mit unserer großen Titelstory anlässlich des 40. Geburtstags der Maxi-Single, einem 14-seitigen Special zu arabischer Clubmusik, der exklusiven Mix-CD von Job Jobse uvm.

Jeroen Search

The Dutch producer bids Len Faki’s sublabel farewell with a list of the strongest cuts from its seven years. You can also hear Jeroen Search’s new track „Tensile Force“.

Sacred Ground 2016

Das Sacred Ground von Ry X und Frank Wiedemann? Ein Trüffelbuffet unter den Dosenravioli-Raves. Die Tickets gehen zur Neige, wir verlosen noch welche!

Job Jobse über seinen exklusiven DJ-Mix

Wenn Job Jobse irgendwann seinen Führerschein macht, wird er seine erste eigene Mix-CD auf Probefahrt nehmen. Ihr könnt jetzt zuhause reinhören.

Rampue

Rampue fing klein an und kam groß raus. Am 31. Juli spielt er auf dem Th!nk? Festival und stimmt uns mit einem exklusiven Mix darauf ein.

Monochord

Abstrakt und doch lebendig: Das neue Monochord-Video wird euch mit einem wohligen Gefühl von Zufriedenheit hinterlassen. Garantiert.

Omnitronic SPB-4BT

Ein robustes Partytierchen unter den Outdoorsystemen: Das kompakte Omnitronic SPB-4BT hält lange durch und ziemlich jedem Wetter Stand. Wir verlosen ein Exemplar!

Secret Solstice 2016

Warum kommt aus Island so viel gute Musik? Kristoffer Cornils weiß es immer noch nicht. Dafür aber, warum eine Reise dorthin lohnt. Insbesondere zum Secret Solstice.

KUF

Das Trio KUF setzt sich aus Handarbeitern und Stimmzerstücklern zusammen. Einen Mix ihres am Freitag erscheinenden Albums könnt ihr exklusiv bei uns hören.

Kiasmos

Kiasmos‘ nächstes Berlin-Konzert wird ein bisschen anders als sonst und ohne Übertreibung einmalig. Tickets haben wir.

Weather Festival 2016

Stehpissoirs auf dem Ambient-Floor, leere Dancefloors und überall Techno, Techno und, ach ja, Techno. Gregor Wildermann zweifelte beim Weather Festival an allem.

Releases der Woche

Alt und neu: Plaid, Radio Slave, Jeroen Search und der Jubiläumscompilation von Blueprint sowie Daniël Jacques, Keita Sano und Debüts von Vicmari und Asher Levitas.

Lady Blacktronika

DJ, producer, label owner, Disco aficionada – there’s many sides to Akua Grant. Her mix for the Groove podcast explores the latter.