Menu

ACID PAULI Get Lost V (Crosstown Rebels)


get-lost-v

Martin Gretschmann war bis vor kurzem noch eher durch seine Aktivitäten als Console oder bei The Notwist bekannt. Dass er seit einigen Jahren auch vermehrt als Acid Pauli durch die Clubs streift, Residenzen in der Roten Sonne und dem Kater Holzig bestreitet, und ein beachtetes Album auf Nicolas Jaars Clown And Sunset-Label veröffentlich hat, ist vielleicht nichts Neues. Trotzdem hätte ich ihn jetzt nicht unbedingt hinter den Decks des aktuellen Get Lost-Mix auf Damian Lazarus‘ Party-Imperativ-Label Crosstown Rebels vermutet. Soviel vorweg: Das passt wie die Faust auf‘s Auge. Offenbar haben Lazarus und Gretschmann doch viel mehr gemeinsam, als man auf den ersten Blick annehmen könnte, hat Lazarus sein Fantum doch bereits untermauert, indem er Acid Pauli eigens für ein All Night-Set zu seinem 40. Geburtstag eingeflogen hat. Gretschmanns Get Lost-Ausgabe verbindet seinen Indie- und eher song-orientierten Hintergrund mit einem vortrefflichen Gespür für große Club-Emotionen, und vereint 41 Tracks auf zwei CDs von zum Beispiel Soulcenter, Autechre, Stimming, dOP, Nicolas Jaar, Sis oder Acid Pauli höchstselbst in einen wunderbar stimmigen Ausnahme-Mix, der von der ersten bis zur letzten Minute umarmt und nicht wieder loslässt. Und dabei schafft er den Spagat zwischen Club und Pop, Funktion und Gefühl, Track und Song – der so konsistent und auf allen Ebenen traumwandlerisch sicher nur ganz wenigen gelingt. Toll.

 


Stream: Acid PauliGet Lost V (Snippets / LP-Version)

Bezier Thumb
DER
AKTUELLE
GROOVE
PODCAST
 
PODCAST
GROOVE160_cover_web_209
DIE NEUE
AUSGABE,
BACK ISSUES
& ABOS
JETZT
VERSAND-
KOSTENFREI
BESTELLEN!
 
ZUM SHOP

Virginia

Am Freitag erscheint das lang erwartete Debütalbum von Panorama Bar-Resident Virginia auf Ostgut Ton. Bei uns könnt ihr es jetzt schon hören!

Pop-Kultur 2016

Wie im letzten Jahr bietet das Festival Pop-Kultur in Berlin neben dem eigentlichen Programm auch Workshops an. Die Bewerbungspashe startet heute.

Bloody Mary

Ein Fuß in den Neunzigern, den anderen fest in der Gegenwart: Die Dame-Music-Gründerin öffnet das Archiv. Hört jetzt „In Between (Rework)“!

Bézier

For his contribution to the Groove podcast series, Honey Soundsystem’s Bézier digs through the back catalogue of the ever-prolific reissue label Dark Entries.

Releases der Woche

Comebacks, ultrarare Tracks, Singles für jede Gelegenheit: Mit Pantha Du Prince, Motor City Drum Ensemble, Lady Blacktronika und anderen.

Emika

Ein halbes Jahr nach ihrer Crowdfunding-Aktion ist Emikas erste Symphonie nun fertig. Erstaufgeführt wird sie auf dem Music Tech Fest. Wir verlosen Tickets!

Drumcode

Drumcode reisen durch Europa. Nächster Stopp: Köln. Am 4. Juni laden Koyo Music zu einem Freie Liebe Flying Nights Special ins Artheater. Wir verlosen Tickets!

James Ruskin & DVS1

20 Jahre Blueprint? Kein Grund für Nostalgie. Die neue Label-Werkschau versammelt nur neues Material – inklusive einer Kollaboration von Ruskin mit DVS1.

UVB

The French producer’s mix recorded in anticipation of his second appearance at Weather Festival reflects his eclectic taste.

Eilon Paz

Für sein Buch „Dust & Grooves“ dokumentierte der Fotograf Menschen in intimster Umgebung: Der ihrer gigantischen Plattensammlungen. Ein Gespräch.

Melt! Klub

Schon mal im Berliner Hauptbahnhof gefeiert? Die Möglichkeit dazu bietet der Melt! Klub am 27. Mai – und zwar umsonst. Mit dabei: Tiefschwarz und Booka Shade.

Booma

Das in Montréal gegründete Kollektiv Booma ist mittlerweile über die Welt verstreut. Im Berliner Bertrams treffen sie am 27. Mai zusammen. Wir verlosen Tickets!