groove_podcast_07_quer

DAVID AUGUST Groove Podcast 07

In der Familienbande des Hamburger Labels Diynamic, die in ihren schönsten Pullovern vollzählig zum Titel-Shooting der aktuellen Groove-Ausgabe antrat, nimmt David August die Rolle des „Nesthäkchens“ ein. Mit 21 Jahren ist August zwar der Jüngste im Bunde, doch seine jugendliche Erscheinung darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass er musikalisch gesehen längst auf eigenen Beinen steht. In Hamburg aufgewachsen, studiert er inzwischen an der Berliner Universität der Künste (UdK) im angesehenen Tonmeister-Studiengang. Nach seinem Debüt als Produzent vor drei Jahren bei Oliver Koletzkis Label Stil vor Talent wechselte August 2010 zu Diynamic und wuchs seither mit seinen, von Funk und Soul durchtränkten, House-Tracks mit Pop-Appeal zu einem der Stars der Plattenfirma heran. Für unsere Podcast-Reihe hat er einen sommerlich leichten Mix zusammengestellt, der sich hervorragend als Soundtrack für den sonnigen Start in den Monat Mai eignet.

 

David, wie hast du die Stücke für deinen Mix ausgewählt?

Ich bin meine iTunes-Bibliothek durchgegangen und habe mir eine Kombination aus Songs ausgesucht, die einerseits schön anzuhören sind und andererseits auch eine musikalische Begleitung für ein paar Flaschen Bier an einem Freitagabend sein könnten.

Wo und wie wurde der Mix aufgenommen?

Bei mir zu Hause mit Ableton.

Deine jüngste Diynamic-EP „You Got To Love Me“ hat für ziemlich viel Wirbel gesorgt – unter anderem landete sie im Januar in den Resident-Advisor-Charts auf Platz vier. Hat dich die große Resonanz überrascht und sind in nächster Zeit weitere Veröffentlichungen von dir in Planung?

Es freut, mich, dass die Platte anscheinend so angekommen ist und kann nur dankbar dafür sein. Es stehen zwei Remixe an, einer für Andre Crom, der noch im Mai bei Freerange erscheinen wird und einer für Flight Facilities. Aber da ich momentan an meinem Album arbeite, ist nicht viel mehr in Planung, möglicherweise kommt noch eine kleine EP auf 2DIY4.

 

Die Single „You Got To Love Me“ ist bei Diynamic erschienen.

 


 

Download (MP3, 256 kBit/s, 53:31 Min., 98,1 MB)
Abonnieren: Podcast-Feed oder mit iTunes

1. Dino Ross – Let Me Be Your Soul
2. Electric Jones – Set You Free (Jamie Jones Edit) 
3. Chocolate Milk – Shake Your Body
4. T-Ski Valley – Catch The Beat (Instrumental)
5. New Look – Teen Need (Hunter/Game Edit)
6. Session Victim – We Want To Thank All Our Friends
7. Adriatique feat. Jamie Woon – All The Ladies
8. Doctor Dru – The Voice Of Dru
9. Nu Shooz – I Cant Wait
10. Strech – Why Did You Do It?


01.05.2012 Text: Daniel Fersch