Menu

SASCHIENNE Groove Podcast 06


Saschienne - Groove Podcast 06

13 Jahre nachdem Sascha Funke seine erste Single bei Kompakt veröffentlichte, kehrt der Berliner Produzent und DJ wieder zu seinem in Köln ansässigen Heimatlabel zurück. Doch dieses Mal ist er ist nicht alleine, sondern hat seine Ehefrau und musikalische Partnerin Julienne Dessagne mitgebracht. Ihr zu Wochenbeginn erschienenes Album, auf dem Funke und Dessagne als Saschienne gemeinsam für Musik und Gesang verantwortlich sind, heißt Unknown. Denn, so Funke, die musikalische Formel des Duos „wurde aus der Spontanität heraus geboren, keine Ordnung, keine Regeln. Chaos als Ergebnis einer Explosion von meteoritenhafter Liebe.“ Auch für die sechste Ausgabe der Groove-Podcasts sind Funke und Dessagne ins Unbekannte aufgebrochen und haben abseits des klassischen DJ-Mix-Schemas eine eigene Formel für eine Reise durch ihre musikalischen Einflüsse gesucht und gefunden.

 

Sascha und Julienne, wie habt ihr die Stücke für den Mix ausgewählt? Habt ihr euch vorher ein Konzept überlegt? 

Wir haben viele Stücke gesammelt, die für jeden von uns in seinem musikalischen Werdegang von Bedeutung waren und sind. Dann haben wir eine weitere feinere Auswahl getroffen und versucht, die Reihenfolge des Mixes zu bestimmen. Wir wollten nicht den Schwerpunkt auf das „Mixen“ als solches legen, sondern versuchen, eine abwechslungsreiche und trotzdem in sich schlüssige Stimmung zu schaffen. Die Stücke sind eine Mischung aus alten individuellen und persönlichen Lieblingsliedern. Dazu kamen auch ein paar Stücke, die uns in der heutigen Zeit zusammen begleiten. Hier und da findet man einen gewissen Spirit, der unserem Album entspricht.

Wo und wie wurde der Mix aufgenommen? 

Wir haben den Podcast in unserem Studio zuhause in Berlin aufgenommen. Nachdem wir die Auswahl getroffen hatten, wurden alle Stücke in Ableton Live zu einer Einheit gemixt. Wir haben teilweise kleine Effekte eingebaut und versucht, eine Atmosphäre zu schaffen, die als Gesamtheit funktioniert und die Stücke aus so unterschiedlichen Zeiten und Ecken der Musikhistorie zu verbinden.

Ihr geht im Mai und Juni auf Tour, um euer Album live vorzustellen. Wie muss man sich eine Saschienne-Liveshow vorstellen?  

Wir sind mitten in der Vorbereitungsphase für unseren Live-Act. Da unser Album nicht den Schwerpunkt auf Clubmusik im engeren Sinne hat, wollen wir die Stücke von unserem Album in einem „clubbigeren“ Gewand präsentieren. Es sind bei der Produktion des Live-Acts auch ein paar neue Stücke entstanden. Julienne wird die ganze Zeit zwei Synthesizer spielen: den Moog Voyager und einen Roland RS-09. Sascha wird sich um die Bedienung am Computer und Midi-Controller kümmern. Es wird weniger Gesang geben als auf dem Album. Trotz der „clubbigeren“ Live Version wird das Leitmotiv unseres Albums aber immer spürbar sein.

Unknown von Saschienne ist bei Kompakt erschienen. Die Tourtermine des Duos sind auf der Webseite des Labels zu finden.

 


 



Download (MP3, 320 kBit/s, 60:04 Min., 137,7 MB)
Abonnieren: Podcast-Feed oder mit iTunes

1. Holly Golightly – My Love Is
2. Psyche – Eating Violins
3. Organs Of Love – Bone
4. The Klf – Last Train To Trancentral
5. Pachanga Boys – Time
6. Agoria – Singing (Dixon Dub)
7. Saschienne – Grand Cru
8. Lindstrøm & Prins Thomas – Mighty Girl
9. John Talabot – Depak Ine
10. Khan Feat. Julee Cruise – Say Goodbye

Wentink_154
DER
AKTUELLE
GROOVE
PODCAST
 
PODCAST
GROOVE_159_cover_thumb
DIE NEUE
AUSGABE,
BACK ISSUES
& ABOS
JETZT
VERSAND-
KOSTENFREI
BESTELLEN!
 
ZUM SHOP

GROOVE 159

Mit Jackmaster, Ben UFO, unserem großen Radio-Special u.v.m.

HOFFNUNGSTRÄGER 2016

„What’s A Girl To Do?“ war der Spätzünderhit des letzten Jahres. Dass es mit Bas Bron 2016 noch (viel) weiter geht, steht indes fest.

Eduardo de la Calle

DJs are shamans and German is difficult: The reclusive Spanish producer talks with his label boss.

HECTOR & RANDALL M

Only crew love is true love: We caught up with Hector to talk about his new label VL Recordings and Randall M who contributed a track to VL’s inaugural compilation.

AMBIQ

Max Loderbauers Projekt ambiq wird es einmal ohne, einmal mit Ricardo Villalobos knuspern lassen.

FESTIVAL DER UNTERSCHIEDE

Der Rechtspopulismus möchte die deutschen Außengrenzen festigen, das CTM Festival wollte sie überwinden. Auch das ist nicht unproblematisch, aber gerade deswegen richtig.

PANTHERA KRAUSE

Wenn er nicht gerade an der MPC verreist, macht er auch mal mit schlechter Laune Musik: Wir haben mit Panthera Krause gesprochen und präsentieren seinen Track „Z-Cuts“.

DALFIE

Der schottische Youngster Dalfie widmet seinem Lieblingsclub in Glasgow eine EP – der schwedische Spätzünder Dorisburg liefert Schützenhilfe in Form eines Remixes.

MELT! FESTIVAL 2016

Der zweite Teil der Katze ist aus dem Sack. Neben Jamie XX und DJ Koze wurden auch Modeselektor, Jean-Michel Jarre und The Black Madonna bestätigt.

CUTHEAD LIVE

Der eifrigste unter den deutschen MPC-Sportlern kommt ins Freund und Kupferstecher – wir verlosen Tickets!

GROOVE PRÄSENTIERT

Underworld bringen ein neues Album heraus, schreiben große Hymnen und DJ Koze remixt sie. Fehlt noch was? Ach ja, auf Tour gehen sie auch noch.

UNDERWORLD

Jetzt einmal kräftig ein- und ausatmen und nicht hyperventilieren: Maestro Koze remixt Underworld.