Menu

SASCHIENNE Groove Podcast 06


Saschienne - Groove Podcast 06

13 Jahre nachdem Sascha Funke seine erste Single bei Kompakt veröffentlichte, kehrt der Berliner Produzent und DJ wieder zu seinem in Köln ansässigen Heimatlabel zurück. Doch dieses Mal ist er ist nicht alleine, sondern hat seine Ehefrau und musikalische Partnerin Julienne Dessagne mitgebracht. Ihr zu Wochenbeginn erschienenes Album, auf dem Funke und Dessagne als Saschienne gemeinsam für Musik und Gesang verantwortlich sind, heißt Unknown. Denn, so Funke, die musikalische Formel des Duos „wurde aus der Spontanität heraus geboren, keine Ordnung, keine Regeln. Chaos als Ergebnis einer Explosion von meteoritenhafter Liebe.“ Auch für die sechste Ausgabe der Groove-Podcasts sind Funke und Dessagne ins Unbekannte aufgebrochen und haben abseits des klassischen DJ-Mix-Schemas eine eigene Formel für eine Reise durch ihre musikalischen Einflüsse gesucht und gefunden.

 

Sascha und Julienne, wie habt ihr die Stücke für den Mix ausgewählt? Habt ihr euch vorher ein Konzept überlegt? 

Wir haben viele Stücke gesammelt, die für jeden von uns in seinem musikalischen Werdegang von Bedeutung waren und sind. Dann haben wir eine weitere feinere Auswahl getroffen und versucht, die Reihenfolge des Mixes zu bestimmen. Wir wollten nicht den Schwerpunkt auf das „Mixen“ als solches legen, sondern versuchen, eine abwechslungsreiche und trotzdem in sich schlüssige Stimmung zu schaffen. Die Stücke sind eine Mischung aus alten individuellen und persönlichen Lieblingsliedern. Dazu kamen auch ein paar Stücke, die uns in der heutigen Zeit zusammen begleiten. Hier und da findet man einen gewissen Spirit, der unserem Album entspricht.

Wo und wie wurde der Mix aufgenommen? 

Wir haben den Podcast in unserem Studio zuhause in Berlin aufgenommen. Nachdem wir die Auswahl getroffen hatten, wurden alle Stücke in Ableton Live zu einer Einheit gemixt. Wir haben teilweise kleine Effekte eingebaut und versucht, eine Atmosphäre zu schaffen, die als Gesamtheit funktioniert und die Stücke aus so unterschiedlichen Zeiten und Ecken der Musikhistorie zu verbinden.

Ihr geht im Mai und Juni auf Tour, um euer Album live vorzustellen. Wie muss man sich eine Saschienne-Liveshow vorstellen?  

Wir sind mitten in der Vorbereitungsphase für unseren Live-Act. Da unser Album nicht den Schwerpunkt auf Clubmusik im engeren Sinne hat, wollen wir die Stücke von unserem Album in einem „clubbigeren“ Gewand präsentieren. Es sind bei der Produktion des Live-Acts auch ein paar neue Stücke entstanden. Julienne wird die ganze Zeit zwei Synthesizer spielen: den Moog Voyager und einen Roland RS-09. Sascha wird sich um die Bedienung am Computer und Midi-Controller kümmern. Es wird weniger Gesang geben als auf dem Album. Trotz der „clubbigeren“ Live Version wird das Leitmotiv unseres Albums aber immer spürbar sein.

Unknown von Saschienne ist bei Kompakt erschienen. Die Tourtermine des Duos sind auf der Webseite des Labels zu finden.

 


 



Download (MP3, 320 kBit/s, 60:04 Min., 137,7 MB)
Abonnieren: Podcast-Feed oder mit iTunes

1. Holly Golightly – My Love Is
2. Psyche – Eating Violins
3. Organs Of Love – Bone
4. The Klf – Last Train To Trancentral
5. Pachanga Boys – Time
6. Agoria – Singing (Dixon Dub)
7. Saschienne – Grand Cru
8. Lindstrøm & Prins Thomas – Mighty Girl
9. John Talabot – Depak Ine
10. Khan Feat. Julee Cruise – Say Goodbye

Emmanuel Top - Groove Podcast 53_200
DER
AKTUELLE
GROOVE
PODCAST
 
PODCAST
GROOVE160_cover_web_209
DIE NEUE
AUSGABE,
BACK ISSUES
& ABOS
JETZT
VERSAND-
KOSTENFREI
BESTELLEN!
 
ZUM SHOP

Joasihno

Elektronisches Soundscaping, verruckelte Rhythmen, krautige Spielereien – Joasihno passen sich auf The Notwists Label Alien Transistor bestens ein. Hört ihre neue LP „Meshes“!

Nachtidigital 2016

Nachdem die 19. Ausgabe des Nachtdigital bereits ausverkauft ist, wurde nun das Line-Up enthüllt. Vorab geht es diesmal sogar auf Tour durch Europa.

Ry X

Auf dem Erfolg von „Howling“ und dem gleichnamigen Projekt mit Frank Wiedemann ruht sich Ry X nicht aus: Er geht mit seinem neuen Soloalbum „Dawn“ auf Tour.

Alan Fitzpatrick

After the release of his contribution to fabric’s mix series, Alan Fitzpatrick lists his favourite compilations of all time. He’s cheating a bit, though.

Red Rack’em

Why play the other 90% if you can cherry pick the best from any genre? Red Rack’em’s Groove podcast is all killer, no filler.

Virginia

All work and no play! Aber Virginia will es wohl nicht anders. Auf dem jetzt in ganzer Länge erhältlichen Track „Bally Linny“ zumindest verbietet sie sich Spielereien.

Kiasmos

Kiasmos zollen dem Wegbereiter der Minimal Music, Steve Reich, an zwei Terminen Tribut. Wir verlosen Tickets für Hannover und Hamburg!

Nitam

Bevor er am 13. Mai seine neue EP „Cancellate“ über den Ostgut-Ableger Unterton veröffentlicht, beweist uns Nitam sein Können als DJ.

Weather Festival 2016

Erneut bietet das französische Weather Festival Anfang Juni ein erstklassiges Programm. Besonderes Highlight: Robert Hood geht seinen Hip Hop-Wurzeln nach.

Pop-Kultur 2016

Zum zweiten Mal gibt es ab Ende August Pop-Kultur in Reinkultur. Mit dabei sind unter anderem Fatima al-Qadiri, Matthew Herbert und Brandt Brauer Frick.

ADE 2016

Ein halbes Jahr ist es hin, bis das Amsterdam Dance Event Menschen aus aller Welt Menschen anlockt. Eröffnet wird es von Henrik Schwarz und dem Metropole Orkest.

Landr

Landr versprechen mit ihrem script-gesteuerte Algorithmus eine Alternative zum professionellen Mastering. Der Desktop-Klient soll das bequemer machen.