Menu

DIVERSE Selected Label Works 3 (Permanent Vacation)


perm-vac

Wer das Jahr über den Ausstoß der Münchener Vorzeigeadresse Permanent Vacation verfolgt hat, kann sich so ungefähr vorstellen, was ihn auf der dritten Jahresend-Zusammenstallung erwartet: ein Füllhorn voller Süßigkeiten, sehr internationale wohlgemerkt. Allein alle hier vertretenen Nationalitäten aufzuzählen, würde den Umfang dieser Rezension sprengen. Und trotz der verschiedenen musikalischen Hintergründe und der Heterogenität dieser Zusammenstellung eint alle zwei Dinge: die Liebe zu Disco und der Mut zum Pop. So holt beispielsweise Tensnake für seinen Remix von Azari & III eigens Snap- und C+C-Music-Factory-Zitate aus dem Keller, Wolfram reanimiert Haddaway, um ihn dann von Legowelt durchpeitschen zu lassen, und Todd Terje mutiert zu Chuck Norris, um „All That She Wants“ durch die weedgeschwängerte Luft von Kingston zu jagen. Black Van, James Turf, Tevo Howard und Pional wiederum zeichnen sich für die housigen Clubfanfaren auf dieser Compilation zuständig, für Freunde der eher kontemplativen Töne bieten sich Wolframs Tracks und Argys fantastischer „Haçienda“-Remix für den Zodiac Free Arts Club an. Bubblegum-Pop mit Postpunk-Anleihen kommt vom Parallel Dance Ensemble, bei Midnight Magic muss man genau hinhören, um sie nicht mit ihren New Yorker Kollegen von Hercules & Love Affair zu verwechseln. Als Extrabonbon gibt es noch zwei tolle Nummern von der britischen Braindance-Legende Ed DMX alias DMX Krew obendrauf. Und das ist nur ein Ausschnitt aus der 26 Tracks umfassenden Doppel-CD. So bleibt einem der Trost, dass, wenn man schon nicht ständig Urlaub haben kann, einem mit Selected Label Works 3 wenigstens Musik für immer bleibt.

Wentink_154
DER
AKTUELLE
GROOVE
PODCAST
 
PODCAST
GROOVE158_web (1)
DIE NEUE
AUSGABE,
BACK ISSUES
& ABOS
JETZT
VERSAND-
KOSTENFREI
BESTELLEN!
 
ZUM SHOP

HOFFNUNGSTRÄGER 2016

„What’s A Girl To Do?“ war der Spätzünderhit des letzten Jahres. Dass es mit Bas Bron 2016 noch (viel) weiter geht, steht indes fest.

Eduardo de la Calle

DJs are shamans and German is difficult: The reclusive Spanish producer talks with his label boss.

HECTOR & RANDALL M

Only crew love is true love: We caught up with Hector to talk about his new label VL Recordings and Randall M who contributed a track to VL’s inaugural compilation.

AMBIQ

Max Loderbauers Projekt ambiq wird es einmal ohne, einmal mit Ricardo Villalobos knuspern lassen.

FESTIVAL DER UNTERSCHIEDE

Der Rechtspopulismus möchte die deutschen Außengrenzen festigen, das CTM Festival wollte sie überwinden. Auch das ist nicht unproblematisch, aber gerade deswegen richtig.

PANTHERA KRAUSE

Wenn er nicht gerade an der MPC verreist, macht er auch mal mit schlechter Laune Musik: Wir haben mit Panthera Krause gesprochen und präsentieren seinen Track „Z-Cuts“.

DALFIE

Der schottische Youngster Dalfie widmet seinem Lieblingsclub in Glasgow eine EP – der schwedische Spätzünder Dorisburg liefert Schützenhilfe in Form eines Remixes.

MELT! FESTIVAL 2016

Der zweite Teil der Katze ist aus dem Sack. Neben Jamie XX und DJ Koze wurden auch Modeselektor, Jean-Michel Jarre und The Black Madonna bestätigt.

CUTHEAD LIVE

Der eifrigste unter den deutschen MPC-Sportlern kommt ins Freund und Kupferstecher – wir verlosen Tickets!

GROOVE PRÄSENTIERT

Underworld bringen ein neues Album heraus, schreiben große Hymnen und DJ Koze remixt sie. Fehlt noch was? Ach ja, auf Tour gehen sie auch noch.

UNDERWORLD

Jetzt einmal kräftig ein- und ausatmen und nicht hyperventilieren: Maestro Koze remixt Underworld.

DJ HAUS empfiehlt:

Der Unknown To The Unknown-Gründer unsubtil wie eh und je, soll heißen: All killer, no filler!