Menu

DIVERSE Selected Label Works 3 (Permanent Vacation)


perm-vac

Wer das Jahr über den Ausstoß der Münchener Vorzeigeadresse Permanent Vacation verfolgt hat, kann sich so ungefähr vorstellen, was ihn auf der dritten Jahresend-Zusammenstallung erwartet: ein Füllhorn voller Süßigkeiten, sehr internationale wohlgemerkt. Allein alle hier vertretenen Nationalitäten aufzuzählen, würde den Umfang dieser Rezension sprengen. Und trotz der verschiedenen musikalischen Hintergründe und der Heterogenität dieser Zusammenstellung eint alle zwei Dinge: die Liebe zu Disco und der Mut zum Pop. So holt beispielsweise Tensnake für seinen Remix von Azari & III eigens Snap- und C+C-Music-Factory-Zitate aus dem Keller, Wolfram reanimiert Haddaway, um ihn dann von Legowelt durchpeitschen zu lassen, und Todd Terje mutiert zu Chuck Norris, um „All That She Wants“ durch die weedgeschwängerte Luft von Kingston zu jagen. Black Van, James Turf, Tevo Howard und Pional wiederum zeichnen sich für die housigen Clubfanfaren auf dieser Compilation zuständig, für Freunde der eher kontemplativen Töne bieten sich Wolframs Tracks und Argys fantastischer „Haçienda“-Remix für den Zodiac Free Arts Club an. Bubblegum-Pop mit Postpunk-Anleihen kommt vom Parallel Dance Ensemble, bei Midnight Magic muss man genau hinhören, um sie nicht mit ihren New Yorker Kollegen von Hercules & Love Affair zu verwechseln. Als Extrabonbon gibt es noch zwei tolle Nummern von der britischen Braindance-Legende Ed DMX alias DMX Krew obendrauf. Und das ist nur ein Ausschnitt aus der 26 Tracks umfassenden Doppel-CD. So bleibt einem der Trost, dass, wenn man schon nicht ständig Urlaub haben kann, einem mit Selected Label Works 3 wenigstens Musik für immer bleibt.

Bezier Thumb
DER
AKTUELLE
GROOVE
PODCAST
 
PODCAST
GROOVE160_cover_web_209
DIE NEUE
AUSGABE,
BACK ISSUES
& ABOS
JETZT
VERSAND-
KOSTENFREI
BESTELLEN!
 
ZUM SHOP

Matt Karmil

Matt Karmil didn’t even have to get out of bed when recording his mix for our podcast, but you’ll still want to dance to it.

MOTHERBOARD

Glitchige Sounds, neu-interpretierte Klassik und Veteranen des Techno: Alles in Frank P. Eckerts Motherboard in den Monaten Mai und Juni.

Robert Johnson

Am Samstag findet das Finale der Resident Advisor Residency im Robert Johnson statt. Aufwärmen könnt ihr euch mit Oliver Hafenbauers neun Essentials.

Balaton Sound 2016

Sommersonne, (Platten-)Seeluft: Das Balaton Sounds bringt nicht nur die richtige Atmosphäre mit, sondern auch Wiley und Peter Kruder auf die Bühne.

Man Power

Er kann auch zärtlich: Der britische Produzent zeigt sich auf der neuen Correspondant-Compilation von seiner entspannten Seite. Nudelgitarren inklusive.

Sacred Ground 2016

Ry X‘ und Frank Wiedemanns verschmuste Bauernhofparty, das Sacred Ground Festival, naht. Jetzt wurden alle Namen enthüllt.

Torstraßen Festival 2016

Berlin-Mitte – langweilig? Nicht vom 3. bis 5. Juni, wenn das Torstraßen Festival ein buntes Programm an den Start bringt. Wir verlosen Tickets!

D∆WN

D∆WN spielt gerne mit den Erwartungshaltungen. Ihr Kometenmelodien-Konzert in der Kantine am Berghain wird voller Twists sein. Wir verlosen Tickets!

Virginia

Am Freitag erscheint das lang erwartete Debütalbum von Panorama Bar-Resident Virginia auf Ostgut Ton. Bei uns könnt ihr es jetzt schon hören!

Pop-Kultur 2016

Wie im letzten Jahr bietet das Festival Pop-Kultur in Berlin neben dem eigentlichen Programm auch Workshops an. Die Bewerbungspashe startet heute.

Bloody Mary

Ein Fuß in den Neunzigern, den anderen fest in der Gegenwart: Die Dame-Music-Gründerin öffnet das Archiv. Hört jetzt „In Between (Rework)“!

Bézier

For his contribution to the Groove podcast series, Honey Soundsystem’s Bézier digs through the back catalogue of the ever-prolific reissue label Dark Entries.